• Uniper SE - Kürzel: UN01 - ISIN: DE000UNSE018
    Börse: XETRA / Kursstand: 21,520 €

Bis Ende Februar präsentierte sich das Chartbild der Uniper-Aktie sehr bullisch, das Papier pendelte seitwärts unterhalb des Allzeithochs bei 30,64 EUR. Der Crash der letzten Wochen führte dann aber zu einer Reihe von Verkaufssignalen, welche den Wert auf den tiefsten Stand seit September 2017 zurückfallen ließen. Die anschließende Erholung endete mit zwei Kursspitzen am Widerstandsbereich bei 24,50 - 24,80 EUR. Von dort aus kippt der Wert wieder nach unten.

Wird der Abwärtstrend fortgesetzt?

Die Aktie wäre anfällig für weiter fallende Notierungen. Knapp oberhalb von 20 EUR liegt eine potenzielle Pullbacklinie als erste Auffangzone. Darunter findet die Aktie Unterstützung bei 18,30 EUR.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Vor neuen Jahrestiefs wären aber durchaus noch Erholungen bis22,50 oder nochmals bis zum Widerstandsbereich bei 24,50 - 24,80 EUR denkbar. Solche Erholungen würden das Chartbild zunächst nicht aufhellen. Erst bei einer nachhaltigen Rückkehr über 25 EUR würde sich die charttechnische Situation leicht verbessern. Erholungen zu den gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 könnten dann folgen.

Auch interessant:

BILFINGER - Ist das Drama endlich zu Ende?

UNIPER-Bereit-für-neue-Tiefs-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Uniper SE