• Uniper SE - Kürzel: UN01 - ISIN: DE000UNSE018
    Börse: XETRA / Kursstand: 27,220 €

Es sah gut aus für die Bullen nach der vorangegangen Chartbesprechung (UNIPER - Jetzt genau hinschauen!). Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, wohin die Reise geht. Nachdem die wichtigen Widerstände (EMA50,EMA200 und horizontaler Widerstand) aus dem Weg geräumt wurden, wurde das Longsetup aktiviert. Allerdings sollte dieser Richtungsentscheid keine Nachhaltigkeit aufweisen. Im Zuge der letzten Handelswochen deutete sich bereits eine gewisse Schwäche an. Anlegern auf der Longseite gelang es nicht mehr Kaufdruck aufzubauen und höhere Kurslevels zu erreichen. Diese Schwäche rächt sich nun. In dieser Woche kommt es zu herben Verlusten, womit die Kaufwelle seit Anfang September auf die Probe gestellt werden.

≈27 EUR als letzte Turnaroundchance

Verloren ist zunächst noch nichts, so viel vorneweg. Bei knapp 27 EUR verläuft ein Clustersupport zusammengesetzt aus klassischem Support und 38,20 %-Fiboretracement der übergeordneten Aufwärtsbewegung (Strecke 20,76 - 30,88 EUR). Eine potenzielle verstärkte Unterstützung, bei der die Verkäufe gestoppt werden könnten und die Kaufwelle wieder an Fahrt gewinnen könnte. Doch wehe dem, dieser Support wird nicht genutzt.

Ziehen sich die Verluste weiter und 27 EUR fallen per Tagesschlusskurs, so entsteht tatsächlich ein Verkaufssignal. Bei solch einer derartigen Schwäche muss von weiteren fallenden Kursen mit mit den Zielen 26 EUR und 25,60 EUR ausgegangen werden.

Einsteiger Know-How: Unterstützung

Bei charttechnischen Unterstützungen handelt es sich um einen bestimmten Kursbereich im Aktienkurs, bei denen der Kaufdruck höher als das Verkaufsinteresse ist, weshalb es hier häufig zu Käufen und einer folgenden Aufwärtsbewegung kommt. Wird solch eine Unterstützung gebildet, so nutzen Anleger auch häufig in der Zukunft diesen Kursbereich, um zu kaufen. Je häufiger in der Vergangenheit es an bestimmten Kursbereichen zu vermehrten Käufen kam, auch Rebounds oder Turnarounds genannt, desto bedeutender die jeweiligen Unterstützungen. Laufen neben der klassischen Horizontalunterstützung weitere charttechnische Marker bei einem bestimmten Kursbereich zusammen, so spricht man hier von einem verstärkten Unterstützungsbereich, bzw. einem Clustersupport oder einer Kumulationsunterstützung. Wird ein Support im Kursverlauf gehalten und die Aktie erreicht keine tieferen Kursniveaus, so kann aus charttechnischer Sicht auf eine bullische Konterbewegung spekuliert werden.

UNIPER-Kapitulation-der-Käufer-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Uniper - Aktie

Aufgepasst angehende Börsianer!

In dieser Woche läuft die große Einsteiger-Themenwoche. Wer schon seit langem auf der Suche nach einer zügigen, geballten und unterhaltsamen Vermittlung von grundlegendem Börsenwissen ist, der sollte in diesen Tagen seine freien Stunden auf dem GodmodeTrader und Guidants verbringen. Zahlreiche Webinare, Themenartikel und Interviews zu den Themen Technische Analyse, Tradingpsychologie, Fundamentalanalyse und einigen mehr warten auf euch.

Zusätzlich gibt es einen großen Rabatt auf unsere Produkte!

  • Traderausbildung von Rene Berteit (899 € statt 1299 €) - Code: WEBTRADE
  • Godmode PLUS (33 % Rabatt)- Code: WEBPLUS
  • Guidants PROmax (beeinhaltet auch Godmode PLUS | 33 % Rabatt) - Code: WEBMAX

Kann man sich an der Börse seiner Investition niemals sicher sein, so kann man es hier.


Weitere interessante Artikel:

HOCHTIEF - Wie weiter nach den Zahlen?

HAMBURGER HAFEN - Jetzt shorten?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.