• Uniper SE - Kürzel: UN01 - ISIN: DE000UNSE018
    Börse: XETRA / Kursstand: 27,060 €

Bei der Uniper-Aktie wurde vor dem Erreichen der Unterstützungszone, die dann erwartungsgemäß eine Umkehrzone war, mit einem bullischen und antizyklischen Szenario vorgestellt. Knapp unter der eingezeichneten Supportzone drehte der Kurs gen Norden und konnte auch in den letzten Tagen weiter zulegen. Daher sind die interessierten Anleger in einer komfortablen Situation. Soll man Teilgewinne mitnehmen oder nur den Stopp nachziehen?

Sinnvoller wäre nur den Stopp nahe Einstieg nachzuziehen

Natürlich könnte man auch einen Teilverkauf auf dem aktuellen Niveau tätigen, aber in diesem Fall dürfte es sinnvoller sein, nur den Stopp nahe Einstieg nachzuziehen, denn der Chart hat sich durch diese Umkehrformation deutlich aufgehellt. Womöglich war das letzte Tief knapp über der 25,50 EUR-Marke nun ein sehr belastbares Tief.

In den kommenden Tagen wird weiter mit steigenden Kursen bis ca. 28,00 EUR gerechnet. Auf diesem Level könnte man dann die Hälfte verkaufen. Für den prozyklischen Anleger wäre die 28,42 EUR-Marke interessant. Ein Tagesschlusskurs über dieser Marke würde ein Kurspotential bis ca. 30,00 EUR freisetzen.


Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren


UNIPER-Stoppanhebung-nun-sinnvoll-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Uniper SE