Das US-Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitssektor gilt als Schwergewicht im Dow Jones. Gemessen an der Marktkapitalisierung belegt das Unternehmen Platz 7, nach Apple, Microsoft & Co. Startete das Jahr für den Anteilsschein verhalten, konnte nach einer Wende Mitte Februar eine Kaufwelle losgetreten werden. Diese mündete im Allzeithoch bei 425,98 EUR, worauf eine Korrektur einsetzte. Im heutigen Handel versuchen die Käufer dieser nun Ende zu bereiten.

Erfolgreicher Break-Out als Basis

Mit Handelsbeginn schien der Ausbruch nahe, doch Anleger auf der Shortseite sorgen erneut für Verkäufe. Damit oszillieren die Papiere weiter innerhalb der ausgebildeten bullischen Flagge und dem EMA50. Entscheidend für ein neues Kaufsignal wäre ein Durchbruch über die Abwärtstrendlinie, bzw. der Oberkante der Flaggenformation. Gelingt dies, könnte ein Long-Trade mit dem Ziel 415,30 und 425,98 USD vorgenommen werden.

Wird die heutige Intraday-Schwäche allerdings seitens der Bären ausgespielt, wird weiterhin in der Flagge verweilt. Möglich wäre ein erneuter Rücksetzer auf das Zwischentief bei 415,30 EUR, worauf ein erneuter Anlaufversuch unternommen werden könnte. Wird jedoch auch dieser Support unterschritten, liegt das Momentum auf der Shortseite. 380,50 USD sowie 367,46 USD würden daraufhin die nächsten Anlaufstellen darstellen.

Fazit: Die United-Health-Aktie zeugt wieder von bullischen Aktivitäten, wobei aktuell noch keine Klarheit herrscht. Longorientierte Trader könnten sich auf die Lauer legen und einen Einstieg bei einem erfolgreichen Ausbruch vornehmen. Unter 387,25 USD verliert das bullische Szenario seine Gültigkeit, womit umgedacht werden müsste.

UNITED-HEALTH-Aktie-bereits-wieder-ein-Kauf-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
UnitedHealth - Aktie

Weitere interessante Artikel:

ALIBABA - Sind das ernsthafte Bodenbildungsambitionen?

AMERICAN EXPRESS - Finales Kursziel wird anvisiert

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.