Nach einem Stotterstart scheint die in der Vorwoche vorgestellte Long-Idee für die Aktie von United Technologies langsam anzulaufen. Der Grund sind die heutigen Zahlen. Zum einen toppte das Management mit einem Gewinn je Aktie von 1,97 USD die Analystenschätzungen von 1,85 USD und lag beim Umsatz mit 16,7 Mrd. USD auch deutlich über der Erwartung von 16,27 Mrd. USD. Zum anderen hoben die Verantwortlichen auch die Gewinnprognose für das Gesamtjahr auf eine Spanne zwischen 7,10 und 7,25 USD je Aktie nach zuvor 6,95 bis 7,15 USD je Aktie an. Die Prognose für die Umsatzspanne wurde ebenfalls leicht von 63,0 bis 64,5 auf 63,5 bis 64,5 Mrd. USD angehoben.

Aus technischer Sicht setzte der Dow-Jones-Titel zuletzt an das Ausbruchsniveau bei 129 USD zurück und wird dort wieder gekauft. Das neue Mehrwochenhoch im heutigen Intraday-Handel ermöglicht nun eine Stoppanhebung auf das heutige Tagestief bei 128,30 USD. Insofern sollten Anleger, die die Long-Idee umgesetzt haben, ihre Gewinne gut verteidigen können. Die Ziele bleiben bei 134,70 und darüber 139,24 USD.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 59,84 64,35 68,01
Ergebnis je Aktie in USD 6,65 7,13 7,84
KGV 20 19 17
Dividende je Aktie in USD 2,72 2,81 3,02
Dividendenrendite 2,05 % 2,12 % 2,28 %
*e = erwartet
UNITED-TECHNOLOGIES-Der-Pullback-wird-gekauft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
United-Technologies-Aktie