United Technologies Corp. (UTC) ist ein international präsenter technologischer Mischkonzern, dessen Unternehmen hauptsächlich in den Bereichen Raum- und Luftfahrt, Personenbeförderung sowie Sicherheits- und Kühlsysteme tätig sind. Die Produkte des Unternehmens finden bei der NASA, der Militärindustrie, Regierungskunden, Großbanken, Museen und dem Öffentlichen Verkehr Verwendung.

Das Unternehmen gab zuletzt am 22. Oktober Quartalszahlen bekannt. Es übertraf im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 2,21 USD die Analystenschätzungen von 2,03 USD. Der Umsatz lag mit 19,5 Mrd. USD über den Erwartungen von 19,3 Mrd. USD.

Quelle: Guidants News

Kurzer Blick auf die Fundamentaldaten:

Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen den bisherigen Rekordgewinn in Höhe von 8,72 USD. In 2016 kam es zu einem deutlichen Gewinnrückgang. In den letzten beiden Jahren hat sich der Gewinn aber bereits wieder stabilisiert. In diesem Jahr soll es allerdings wieder zu einem deutlichen Anstieg auf 8,15 USD kommen. In 2020 soll das Unternehmen den Rekordgewinn aus 2015 erreichen. Bei einem Schlusskurs vom Freitag bei 148,88 USD ergibt sich damit ein 2019er KGV von 18,27 und ein 2020er KGV von 17,07.

UNITED-TECHNOLOGIES-Kaufwelle-nach-neuem-Allzeithoch-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
United Technologies - Aktie

Der Umsatz steigt seit 20 Jahren unter Schwankungen an. Im laufenden Jahr soll es zu einem neuen Rekordumsatz in Höhe von 76,85 Mrd. USD kommen. In 2020 soll er auf 80,11 Mrd. EUR weiter steigen.

Den letzten Dividendenrückgang gab es im Jahr 2000. Seitdem steigt die Dividende Jahr für Jahr an. Für 2019 soll es nach aktuellen Schätzungen eine Dividende in Höhe von 2,94 USD gegeben. In 2020 soll sie auf 3,06 USD ansteigen.

Wie sehen Analysten die Aktie?

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen 18 Einschätzungen vor. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 160,94 USD und damit 8,10 % über dem Schlusskurs vom Freitag.

Wie hat sich die Aktie bisher entwickelt?

Die Aktie befindet sich seit Anfang der 1990er Jahre in einer Aufwärtsbewegung. Diese lief in den 90ern zunächst sehr steil ab, hat sich aber nach dem Hoch im Mai 2001 deutlich verlangsamt. Im September 2018 erreichte der Wert ein Hoch bei 144,15 USD. Nach einem Rücksetzer auf 100,48 EUR scheiterte er Ende April an diesem Hoch. Es kam noch einmal zu einem Rücksetzer auf 122,18 USD. Nach einer kleinen Bodenbildung legte in den letzten Wochen stark zu. Am 01. November gelang der Ausbruch per Tagesschlusskurs über 144,15/40 USD und damit auf ein neues Allzeithoch. In der letzten Woche behauptete sich die Aktie über diesem Widerstandsbereich, ja setzte sich sogar etwas davon nach oben ab.

Seit Anfang Oktober ist die Aktie gut gelaufen. Dies führte dazu, dass der RSI auf Tagesbasis in den oberen Extrembereich anzog. Damit deutet sich eine überkaufte Situation an. Zwar kann das bei starken Trendbewegungen durchaus länger so sein, aber der RSI notiert jetzt auch schon einige Tage in diesem oberen Bereich.

Wie könnte sich der Aktienkurs in den nächsten Wochen entwickeln?

Mit dem Ausbruch über 144,15/40 USD ergab sich zuletzt ein wichtiges mittelfristiges Kaufsignal. Aus diesem Ausbruch lässt sich ein Zielbereich bei 175,58 USD ableiten. Allerdings verläuft bei ca. 167,10 USD eine obere Pullbacklinie, welche die Ambitionen der Bullen seit Oktober 2007 auf der Oberseite begrenzt. Diese obere Pullbacklinie kann die Aktie im Bereich um 170 USD in einigen Wochen erreichen. Sollte die Rally sehr dynamisch ablaufen, wäre ein Überschießen in Richtung 175,58 USD möglich. Idealerweise behauptet sich United Technologies nun über 144,15 USD. Ein Abtauchen in Richtung 139,40 USD wäre aber auch zu verkraften. Sollte es allerdings zu einem Wochenschlusskurs unter 139,40 USD kommen, würde sich das Chartbild deutlich eintrüben.

Fazit: Charttechnisch hochinteressant

Das Chartbild der Aktie von United Technologies macht einen klar bullischen Eindruck. Der Ausbruch auf neue Allzeithochs bestätigt dies ganz klar. Fundamental ist die Situation allerdings nicht ganz so rosig. Denn Gewinnwachstum war die letzten Jahre nicht zu sehen. Der Konzern soll in 2020 wie das verdienen, was er auch in 2015 verdient hat. Die Bewertung fällt weder nach oben noch nach unten aus dem Rahmen. Anleger waren oft bereit, KGV um 17 zu zahlen.

UNITED-TECHNOLOGIES-Kaufwelle-nach-neuem-Allzeithoch-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
United Technologies - Aktie

Tipp: Als GodmodePRO-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive. Analysen aus GodmodePRO werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!