Trotz guter Zahlen und eines guten Ausblicks wird die Aktie von UnitedHealth heute verkauft. Das Unternehmen hat mit einem Gewinn je Aktie von 3,14 USD die Analystenschätzungen von 3,02 USD geschlagen. Auch der Umsatz lag im zweiten Quartal mit 56,1 Mrd. USD über den Erwartungen von 56,08 Mrd. USD. Analysten bemängelten dagegen die Prämieneinnahmen, die zwar von 39,59 Mrd. USD im Vorjahresquartal auf 44,46 Mrd. USD stiegen, aber unter den Schätzungen von 44,59 Mrd. USD zurückblieben. Selbst die Prognoseanhebung eines bereinigten Gewinns je Aktie von einer Spanne zwischen 12,40 bis 12,65 USD im Gesamtjahr 2018 auf nun 12,50 bis 12,75 USD half der Aktie nicht auf die Sprünge. Sie ist heute der schwächste Titel im Dow Jones.

Im Zuge des Abverkaufs trifft die Aktie heute einmal mehr auf den EMA50. Dieser hat den Trend zuletzt bestimmt, zudem verläuft dort auch eine Aufwärtstrendvariante. Können die Bullen um 247,20 USD also eine Stabilisierung herbeiführen, wäre ein erneuter Angriff auf das Zwischenhoch bei 259 USD möglich. Ein Ausbruch darüber würde den Aufwärtstrend bestätigen. Wird der Trend dagegen nicht verteidigt, würde sich das Chartbild eintrüben. In diesem Fall wäre ein Test der Tiefs um 240,20 USD plausibel. Mutige Trader finden derzeit also eine antizyklische Chance mit einem attraktiven Chance-Risiko-Verhältnis vor.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 201,16 225,73 244,79
Ergebnis je Aktie in USD 10,07 12,61 14,30
KGV 25 20 17
Dividende je Aktie in USD 2,88 3,03 3,27
Dividendenrendite 1,16 % 1,22 % 1,31 %
*e = erwartet
UNITEDHEALTH-Aktie-testet-EMA50-nach-Zahlen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
UnitedHealth-Group-Aktie