Auch bei der Aktie von UnitedHealth konnte sich wieder zügig erholt werden. Wurde im Tiefpunkt des Abverkaufs noch eine Minus von rund einem Drittel ausgehend vom Allzeithoch verzeichnet, konnte sich von diesen Verlusten rasch erholt werden. Diese Erholung ist nun dabei sich in eine nachhaltige Aufwärtsbewegung zu entwickeln. Allerdings müssen dafür Anleger jetzt weiterhin das Orderbuch mit Kaufaufträgen füllen.

Kaufsignal in Arbeit

Mit den heutigen Gap wurde bereits ein Kaufsignal getriggert, da hiermit die Abwärtstrendlinie durchbrochen wurde. Aktuell wird jedoch an einem kumlationstechnischen Widerstand gescheitert. Dieses Widerstandsgeflecht setzt sich aus dem EMA50, dem EMA200 und einem klassischen Widerstand bei 272,44 USD zusammen. Zwar wurde wie bereits geschildert durch das Überschreiten der Abwärtstrendlinie ein Kaufsignal ausgelöst, doch durch die unmittelbare Nähe dieses Widerstandes kann es direkt zu Komplikationen kommen und die Gefahr eines Fehlausbruchs ist erhöht. Deshalb wird ein nachhaltiges Kaufsignal ausgelöst, sobald der Clusterwiderstand überwunden wird. Können die Bullen dies bewerkstelligen, so liegt das nächste Ziel beim ATH bei 306,72 USD. Durch die Ausbildung einer inversen SKS während des Abwärtsbewegung und der anschließenden Kaufwelle, ergeben sich weitere Ziele auf der Oberseite. Das Projektionsziel dieser Formation liegt bei 360 USD. Dieses Ziel wäre auf mittelfristige Sicht erreichbar.

Würde in den nächsten Tagen zunächst am eben beschriebenen Clusterwiderstand gescheitert werden, so würde das Szenario nicht verworfen werden müssen, da dies durchaus einkalkuliert werden muss.

Was jedoch ab jetzt nicht mehr eintreten sollte wären intensivere Verkäufe. Unter 226 USD muss der laufende Ausbruch als Fehlausbruch deklariert und das Longszenario verworfen werden. In der Folge würden weitere Verkäufe drohen. Der nächste Support liegt dann bei 186 USD.

UNITEDHEALTH-Jetzt-müssen-die-Käufer-dranbleiben-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
UnitedHealth-Aktie

Weitere interessante Artikel:

SIXT - Chapeau an die Bullen!

PROCTER & GAMBLE - Bullische Aussichten

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenenTradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.