• Dow Jones FXCM Dollar Index - Kürzel: USDOLLAR - ISIN:
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 12.146,00 Pkt
  • Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.300,700 $/Unze

Gold machte es richtig spannend. Der USD wollte seit Monaten nicht fallen und baute weiter ein bullisches Ausbruchsdereick nachdem anderen, so wie Gold einfach nicht oben raus kam. Auch hier wurde ein bullisches Dreieck gebaut, aber dann doch aufgegeben und ein tieferes Tief als Vorgänger erstellt.

ANZEIGE

Eigentlich sah es so aus, als wenn der USD wieder verlängert und Gold nach 4- maligem Anklopfen an 1296-94 1291 absackt.

Nichts da, der USD brach mit Karacho seinen 2 Aufwärtstrend und erreichte seinerseits nun ein tieferes Tief, während Gold fulminant abhob und über die 1296-er Barrriere geschossen wurde. Und das im 4h chart mit drei aufeinanderfolgenden Kerzenkörpern, so genannten 3 Soldiers=3 Soldaten.

Wenn alles gut geht, dann sackt es nun etwas in den Ausbruch zurück, testet 1296-94 nur kurz nach und erstellt weitere 3 Soldiers. Das Verlängerungsziel läge bei ca. 1319-1325. Kommt später eine Kaufwelle 3 hinterher, wäre 1350 das nächste Ziel.

Der Gold-Gegenspieler USD hingegen, hat zwar auf der Unterseite noch etwas Platz, was Gold nochmal sogar bis 1306 anlupfen lassen könnte, aber das war es wohl erstmal. Direkt vom Freitagstief /Gold vom Freitagsabendhoch erfolgen nochmalerweise die Rückläufe bis Mittwoch vormittag und dann erst die Fortsetzungen.

Trader könnten also versuchen den Rücklauf zu shorten, müssen aber den stop knapp aufs Freitagshoch legen, bzw. beim Stop noch einem Anlauf von 1296 zu 1306 kalkulieren. Klassische Rücklaufziele ohne höheres Hoch sind 50 % des 2. Soldiers = 1294, bzw. bei USD-Stärke und somit Goldschwäche auch der Ausbruchspunkt 1286.

Goldkäufer, die tatsächlich ausgeharrt haben, ziehen den stop unter 1276 und beobachten weiter.

Nachkäufer warten 1296 und 1294 ab, beobachten, was da zum Wochenanfang passiert und versuchen Ihr Glück an diesen Stellen. Geduldige, loggen da einfach ein und setzen stop unter 1276 oder wenn es etwas hochgelaufen ist, Teilverkauf und Stop unter Einstandstief.

Hier der USD im 6h chart und Gold im 4h chart.

update-Gold-nach-dem-USD-US-Index-Bruch-wurde-die-Tür-aufgetan-Chartanalyse-Cristian-Struy-GodmodeTrader.de-1

Gold 4h

Wer den USD beobachten will, findet die hier Bezeichnung, mit der er ihn im Guidants verfolgen kann.

Dow Jones FXCM Dollar IndexUSD6


P.S.

Ich entschuldige mich im Voraus, dass trader für mich trader sind und nicht politisch korrekt trader/traderinnen/diverse, Käufer und Verkäufer nicht Käuferinnen/Diverse usw.

Für mich bleibt Sprache Sprache und wenn einige Politiker meinen, sie müssten uns da was einreden, das wir in unserer Sprache und Schreibweise anders zu agieren haben, damit sich niemand benachteiligt fühlt, ist das Ihr Bier. Ich muss nicht politisch 100 % korrekt sein.