• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 4.163,26 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 34.077,63 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 13.907,67 Pkt

Der Dow Jones fiel im gestrigen Handel wieder unter die Trendlinie in rot zurück, lief im Unterstützungsbereich um 34.068 Punkte in der Folge aber mehrere Stunden seitwärts.

Die Trendlinie ist damit als Widerstand reaktiviert. Gerade auch unter 34.000 Punkten droht im heutigen Handel ein Test der Marke von 33.911 Punkten. Gibt der Index auch diese Marke auf, könnte er um weitere 100 Punkte nachgeben. Auf der Oberseite deckelt neben der Trendlinie kurzfristig die Marke von 34.110 Punkten. Darüber wären die Hochs um 34.256 Punkte wieder erreichbar.

US-Ausblick-Ausrutscher-oder-Durchrutscher-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 rutschte zu Wochenbeginn deutlich nach unten, wobei beide Abwärtsziele bei 13.957 und 13.880 Punkten abgearbeitet wurden. Zwischenzeitlich fiel der Index sogar etwas tiefer und schloss eine kleine Kurslücke im Stundenchart bei 13.842 Punkten, ehe eine Erholung einsetzte.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


13.957 Punkten dienen heute als Widerstand. Erst darüber käme das Hoch bei 14.050 Punkten wieder als Ziel ins Spiel. Auf der Unterseite bleibt das alte Allzeithoch bei 13.880 Punkten maßgeblich. Ein Bruch dieses Supports gepaart mit neuen Wochentiefs könnte eine zweite Abwärtswelle in Richtung 13.700 Punkte nach sich ziehen. Dort verläuft eine Aufwärtstrendvariante seit Ende März.

US-Ausblick-Ausrutscher-oder-Durchrutscher-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 hielt sich wieder einmal am besten an die herausgearbeiteten Marken. Beide Supports bei 4.161 und 4.152 Punkten wurden erreicht. Das Tagestief im Index lag bei 4.150,47 Punkten.

Kann der S&P 500 4.150 Punkten heute nicht halten, dürfte sich die Konsolidierung fortsetzen. Dabei kämen die Marken von 4.129 und 4.119 Punkten als Unterstützungen ins Spiel. Unter 4.119 Punkten könnte sich die Abwärtsbewegung sogar deutlich verschärfen. Auf der Oberseite dienen 4.180 Punkten und darüber das Hoch bei 4.191 Punkte als Widerstände. Auch ist die deckelnde Trendlinie nun wieder voll intakt.

US-Ausblick-Ausrutscher-oder-Durchrutscher-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)