• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 18.591,93 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.006,92 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.237,40 Pkt

Dow Jones

Der Dow Jones Index zeigte sich gestern schwach und kippte auf neue Jahrestiefs zurück. Starker Verkaufsdruck kam jedoch nicht auf, der Index erholte sich leicht und stabilisierte sich auf tiefem Niveau. Heute kündigen die Futures eine starke Handelseröffnung an.

WERBUNG

Bei 19.500 - 19.600 Punkten liegt heute die Oberkante des dominierenden Abwärtstrendkanals als erste Hürde im frühen Handel. Diese könnte getestet und bestätigt werden. So lange sie nicht gebrochen wird, könnte der Index wieder nach unten kippen und neue Tiefs im Bereich von 18.000 - 18.100 Punkten markieren. Anschließend wäre ein neuer Erholungsversuch denkbar. Zeigen die Käufer hingegen stärke und lassen den Index aus dem Abwärtstrendkanal und über 19.660 ausbrechen, wäre eine Erholung in Richtung 20.489 sowie 21.331 oder sogar 22.680 Punkte möglich.

US-Ausblick-Befreiung-aus-dem-Abwärtstrend-oder-nicht-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones - 60 min

Nasdaq 100

Nach einem kleinen Fehlausbruch unter das Jahrestief und die 6.816 Punkte-Marke stabilisierte sich der Index und pendelte nach einer Erholung seitwärts. Es blieb eine potenzielle Umkehrkerze im Tageschart stehen. Der übergeordnete Abwärtstrend ist jedoch noch intakt.

Ein Test des Kreuzwiderstandes aus Abwärtstrendlinie und EMA50 im Stundenchart wäre mit einem freundlichen Handelsstart möglich. Dort besteht die Gefahr eines erneuten Abdrehens nach unten, wie es der Index in den vergangenen drei Wochen wiederholt getan hat. Weitere Rücksetzer bis 6.800 - 6.816 oder 6.584 - 6.631 wären jederzeit möglich. Kommt es zum ersten Mal seit Anfang März zur Rückkehr über den EMA50, eröffnet sich Erholungspotenzial bis 7.510 - 7.550 oder 7.820 - 7.900 Punkte.

US-Ausblick-Befreiung-aus-dem-Abwärtstrend-oder-nicht-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq100 - 60 min

S&P 500

Auch der S&P 500 Index zeigte sich gestern schwach und rutschte auf neue Jahrestiefs ab. Ausgehend von der Unterstützungsmarke bei 2.194 Punkten kam es dann zum Rücklauf an das alte Tief bei 2.281 Punkte. Unterhalb davon schwenkte der Index dann in eine Seitwärtsbewegung ein.

Mit einem festen Handelsstart könnte der Index zum Beginn die Oberkante des Abwärtstrendkanals bei 2.362 Punkten attackieren. Geht es darüber hinaus, wäre ein Anstieg zum Widerstandsbereich bei 2.456 - 2.475 Punkten denkbar. Erst wenn dieser Widerstandsbereich nachhaltig überwunden wird, entstehen kleine Kaufsignale mit ersten Zielen bei 2.595 und 2.707. Kommen die Verkäufer hingegen wieder und drücken den Index unter 2.260, könnte der Abwärtstrend weiter fortgesetzt werden bis 2.194 oder 2.147 bzw. 2.055 Punkte.

US-Ausblick-Befreiung-aus-dem-Abwärtstrend-oder-nicht-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
S&P 500 - 60 min