• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.567,79 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 29.438,42 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.894,71 Pkt

Der Dow Jones erreichte das Ziel bei 29.933 Punkten gestern bis auf drei Punkte, anschließend schlugen die Bären eiskalt zu. Der Index fiel unter die Unterstützung bei 29.569 Punkten.

Vorbörslich hat sich der Index von den Tiefs bereits wieder etwas erholt. Der Druck auf den EMA50 Stunde wächst aber. Unter 29.420 Punkten könnte der Dow Jones 29.199 Punkte ansteuern. Wiederum darunter bietet die Marke von 28.957 Punkten Halt. Auf der Oberseite hat sich nicht geändert. Für Kaufsignale muss der Index die Hürden bei 29.933 und 29.964 Punkten überwinden.

US-Ausblick-Chance-vertan-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 lief im gestrigen Handel lange Zeit seitwärts, ehe die Verkäufer in der letzten Stunde aufdrehten und den Index deutlich gen Süden schickten.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Das Momentum liegt nun auf Seiten der Verkäufer. Es wird sich heute zeigen, was diese daraus machen können. Plausibel wäre ein erneuter Test der Zone zwischen 11.843 und 11.818 Punkten. Bricht dieser Supportbereich, droht eine Verkaufswelle auf zunächst 11.666 Punkte, um das dortige Gap im Stundenchart zu schließen. Auf der Oberseite wird der Trigger nun auf 12.047 Punkte leicht erhöht.

US-Ausblick-Chance-vertan-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 blieb auch im gestrigen Handel unter dem Widerstand bei 3.626 Punkten hängen. Bis zur letzten Handelsstunde verlief alles in geordneten Bahnen. Dann drehten die Bären auf und drückten den Index unter den EMA50 Stunde.

3.550 Punkte wären eine erste Anlaufmarke für den heutigen Handel. Gelingt dort keine Stabilisierung, droht der Index auf das Tief bei 3.519 Punkten abverkauft zu werden, wo sich ein zweites Standbein ausbilden könnte. Auf der Oberseite bleibt es bei den Widerständen bei 3.626 und 3.646 Punkten. Erst darüber hätten die Bullen wieder Oberwasser, wobei ein erstes Ausbruchsziel bei 3.672 Punkten veranschlagt werden kann.

US-Ausblick-Chance-vertan-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)