• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.152,05 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.706,09 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 10.754,59 Pkt

Der Dow Jones enttäuschte im gestrigen Handel auf ganzer Linie, schöpfte das Potenzial auf der Oberseite nicht einmal im Ansatz aus. Vielmehr fiel der Index unter die Supportzone zwischen 25.818 und 25.766 Punkten. Erst auf dem nächsten Support bei 25.585 Punkten kam es zu einer Stabilisierung.

Die ehemalige Unterstützung um 25.800 Punkte wurde durch den gestrigen Verlauf zu einer Widerstandszone umfunktioniert. Darunter bleibt das Chartbild angeschlagen. Der Dow Jones könnte heute in Richtung 25.436 Punkte fallen. Eine weitere Unterstützung liegt bei 25.230 Punkten. Nur eine schnelle Rückeroberung der Marke von 25.818 Punkten stellt das Chartbild auf neutral. Über 26.103 Punkten entsteht ein kleines prozyklisches Kaufsignal.

US-Ausblick-Da-werden-Sie-geholfen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Auch gestern kam es zwischenzeitlich zu einem deutlichen Rücksetzer im Nasdaq 100. Die Bullenherde setzte dem aber schnell ein Ende. Das Kursziel bei 10.780 Punkten wurde mit einem Tageshoch bei 10.786 Punkten gut getroffen. Natürlich entsprach dies einem neuen Rekordstand.

Auch heute gilt, dass das Chance-Risiko-Verhältnis auf der Long-Seite im Nasdaq 100 denkbar schlecht ist. Die obere Kanalbegrenzung befindet sich in etwas bei 10.830 Punkten. Von Verkaufssignalen ist der Index aber weit entfernt. Wohl erst ein Rückfall unter die ehemals eindämmende Trendlinie bei 10.500 Punkten könnte Kursabgaben in Richtung 10.392 Punkte nach sich ziehen. Vorgeschaltet dienen 10.705 und 10.625 Punkte als Supports.

US-Ausblick-Da-werden-Sie-geholfen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Mit einem Tageshoch von 3.180 Punkten bestätigte der S&P 500 im gestrigen Handel die Widerstandszone zwischen 3.177 und 3.183 Punkten einmal mehr eindrucksvoll. Ein anschließendes Unterschreiten des Supports bei 3.130 Punkten blieb aber zunächst ohne größere Folgen.

Der EMA50 unterstreicht heute bei knapp 3.140 Punkten den Support um 3.140/3.130 Punkte. Weitere Tiefs wären unterhalb dieser Marke zu bevorzugen, wobei 3.107 und 3.083 Punkte als mögliche Ziele zu nennen sind. Auf der Oberseite hat sich nichts verändert. Solange der Index 3.183 Punkte nicht zur Oberseite aufknackt, bleibt es bei der Seitwärtsbewegung der letzten Tage. Erst darüber lautet der erste Zielbereich 3.212 bis 3.215 Punkte.

US-Ausblick-Da-werden-Sie-geholfen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)