• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.236,92 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 26.763,13 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 10.833,33 Pkt

Der Dow Jones scheiterte gestern klar am Widerstand bei 27.465 Punkten. In der Folge bekamen die Käufer keinen Fuß mehr auf den Boden. Die komplette Erholung seit 26.715 Punkten wurde rückabgewickelt.

26.715 Punkte bleiben im heutigen Handel ein wichtiger Support. Fällt der Dow Jones darunter, wäre die Abwärtsbewegung bestätigt, wobei die untere Begrenzung des Trendkanals in Verbindung mit einem Gap im Stundenchart bei 26.440 Punkten ein passendes Ziel darstellen könnte. Erholungen treffen im heutigen Handel bei 26.828 und 27.071 Punkten auf Widerstände. Im größeren Bild hat die Hürde bei 27.465 Punkten nach der gestrigen Kursentwicklung noch einmal an Aussagekraft gewonnen.

US-Ausblick-Das-hat-gesessen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 kam im gestrigen Handel ebenfalls deutlich unter die Räder. Zu keinem Zeitpunkt gelang eine signifikante Stabilisierung. Der Index hielt sich aber zumindest über dem Verlaufstief bei 10.678 Punkten.

Davon können sich die Bullen aber auch nichts kaufen. Bleibt der Verkaufsdruck hoch, könnte der Nasdaq 100 es dem Dow Jones nachmachen und bis zum Ausgangspunkt der jüngsten Erholung bei 10.678 Punkten fallen. Darunter käme die innere Abwärtstrendlinie bei rund 10.600 Punkten wieder ins Spiel. Auf der Oberseite liegt ein erstes Widerstandsband zwischen 10.943 und 10.965 Punkten. Darüber ist der Index bei 11.090 Punkten gedeckelt.

US-Ausblick-Das-hat-gesessen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 schaffte es gestern nicht, die vorbörsliche Erholung in Richtung 3.330 Punkten auch im regulären Handel zu wiederholen. Von Beginn an hatten die Bären klar das Sagen und drückten den Index wieder in Richtung des Montagstiefs.

Bei 3.229 Punkten liegt nun der nächste Support im Chart. Wird dieser gerissen, rückt sofort die Unterstützung bei 3.200 Punkte in den Fokus, die auch im Tageschart eine wichtige Rolle spielt. Darunter dürfte der Index weitere 50 Punkte in Richtung 3.153 Punkte nachgeben. Auf der Oberseite dienen 3.271 bis 3.280 und 3.323 bis 3.330 als Widerstandszonen.

US-Ausblick-Das-hat-gesessen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage