• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.327,77 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 27.201,52 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.125,44 Pkt

Der Dow Jones drehte im gestrigen Handel deutlich auf und überwand die Widerstandszone zwischen 27.085 und 27.020 Punkten. Der Index beendete den Handel einen Punkt über der Marke von 27.200 Punkten.

Solange der Index nun die neue Unterstützungszone zwischen 27.085 und 27.020 Punkten verteidigt, ist der Chart bullisch zu werten. Das nächste Trendziel liegt bei 27.325 Punkten. Weitere Widerstände finden sich bei 27.542 und 27.580 Punkten. Unter 27.020 Punkten könnte sich eine potenzielle Konsolidierung dagegen ausdehnen und der Index noch einmal in Richtung 26.836 Punkte zurücksetzen.

US-Ausblick-Das-lange-Warten-hat-ein-Ende-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Mit einem Tageshoch bei 11.141 Punkten erreichte der Nasdaq 100 das Tagesziel von 11.140 Punkten mit einer Genauigkeit von einem Punkt und konsolidierte nach dem Anstieg der ersten Handelsstunde erwartungsgemäß mehrere Stunden unter dieser charttechnischen Hürde.

Zwischen 11.069 und 11.140 Punkten ist der Index kurzfristig neutral einzustufen, es hat sich eine Range etabliert. Der Ausbruch zur Oberseite mit einem Stundenschlusskurs über 11.140 Punkten wäre positiv zu werten und würde Potenzial in Richtung 11.290 Punkte freischalten. Unter 11.069 Punkten könnte der Nasdaq 100 dagegen noch einmal in die Unterstützungszone um 11.000 Punkte eintauchen. Eine Kurslücke wartet darüber hinaus bei 10.908 Punkten.

US-Ausblick-Das-lange-Warten-hat-ein-Ende-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Es ist tatsächlich geschafft! Nach langem Hin und Her hat der S&P 500 sich doch noch weiter zur Oberseite aufgemacht und eine alte Kurslücke aus dem ersten Quartal bei 3.328 Punkten im gestrigen Handel sauber geschlossen. Der Chart des US-Leitindex ist damit zur Oberseite bereinigt.

Es bedarf nun weiterer Stärke der Bullen, um den Trend im Index der letzten Tage zu bestätigen. Gelingt der Ausbruch über 3.328 Punkte per Stundenschlusskurs, würden sich die Käufer weiteres Potenzial in Richtung 3.360 Punkte freischalten. Vorgeschaltete Konsolidierungen wären unbedenklich, solange sie oberhalb von 3.303 Punkten verbleiben. Einen weiteren wichtigen Support stellt nun das Ausbruchsniveau um 3.277 Punkte dar.

US-Ausblick-Das-lange-Warten-hat-ein-Ende-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)