• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Kursstand: 30.946,99 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Kursstand: 11.637,77 Pkt (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 30.946,99 $ (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 11.637,77 Pkt (Nasdaq)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 3.821,55 Pkt (S&P)

Der Dow Jones markierte gestern ein weiteres Hoch im Zuge der Erholung seit dem Jahrestief, erreichte das mehrfach zitierte Gap aber nicht im Ansatz. Nach gutem Beginn folgte intraday eine Verkaufswelle auf die nächste. Das Kursminus ausgehend vom Tageshoch belief sich auf 938 Punkte.

Die Käufer müssen diesen Nackenschlag erst einmal verkraften. Mit Blick auf die gestrigen Verluste wäre ein Schließen der unteren Kurslücke bei 30.715 Punkten bzw. ein Test der Unterstützungszone zwischen 30.690 und 30.635 Punkten plausibel. Dort könnte es zu einer Stabilisierung kommen. Auf der Oberseite bleibt das Gap zwischen 32.053 und 32.272 Punkten maßgeblich, ist aber durch die gestrige Entwicklung erst einmal in weite Ferne gerückt.

Der Nasdaq 100 war gestern der schwächste der drei Indizes. Das Technologiebarometer schaffte es nicht einmal mehr auf ein neues Hoch und wurde massiv verkauft. Dabei schloss der Index auch die jüngst gerissene Kurslücke auf der Unterseite.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Die beschriebene Inselumkehr ist dadurch Geschichte, das Gap hätte offenbleiben müssen. Im Falle einer Fortsetzung des Abverkaufs wartet zwischen 11.447 und 11.358 Punkten eine weitere Kurslücke im Chart. Wird sie geschlossen, hätte der Index zumindest auf der Unterseite eine Bereinigung herbeigeführt. Auf der Oberseite ist die Kurslücke bei 12.265 Punkten weiter offen und dient als Anlaufpunkt bzw. Widerstand.

Wie der Dow Jones markierte auch der S&P 500 gestern zunächst neue Hochs, reversalte anschließend aber massiv bärisch. Die obere Zielzone wurde auch hier deutlich verfehlt, zudem das Ausbruchslevel bei 3.838 Punkten unterschritten.

Im S&P 500 liegt eine kleine Kurslücke bei 3.802 Punkten. Diese könnte der Index heute abdichten. Ein weiteres Mini-Gap wartet bei 3.707 Punkten. Mittelfristig bleibt der Kursbereich 3.645 bis 3.588 Punkte wichtig. Auf der Oberseite bleibt es bei der Kurslücke zwischen 3.974 und 4.017 Punkten. Dort wird in Kürze auch der EMA50 auftreffen.


Folgen Sie mir auf Guidants und verpassen Sie keinen meiner Beiträge mehr!