• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 4.229,89 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 34.756,39 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 13.770,78 Pkt

Der Dow Jones sackte in der Vorwoche noch einmal kurzzeitig ab, drehte drei Punkte vor der Unterstützung bei 34.331 Punkten wieder nach oben und erreichte noch einmal die Gap-Kante bei 34.742 Punkten.

Nach der kurzfristigen Bereinigung zur Unterseite könnte der Index nun wieder das Verlaufshoch bei 34.849 Punkten anpeilen. Darüber wäre ein Kaufsignal in Richtung des Allzeithochs bei 35.091 Punkten aktiviert. Sehr gut unterstützt ist der Index um 34.572 Punkte, wo heute auch der EMA50 Stunde auftreffen wird. Darunter entstehen Verkaufssignale in Richtung 34.454 und erneut 34.331 Punkte.

US-Ausblick-Der-S-P-500-ist-am-dichtesten-dran-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 fiel am vergangenen Donnerstag ebenfalls zunächst deutlich zurück. Am Freitag wiederum gelang die Rückeroberung der Marke von 13.614 Punkten und der Index schloss nur knapp unter dem Wochenhoch.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Die Bullen müssen nun zeigen, was das Wochenreversal wert war. Um 13.770 Punkte ist bislang noch der Deckel drauf. Darüber könnte der Index bis auf 13.842 Punkte klettern. Abgaben in den Supportbereich um 13.717 Punkte wären zunächst kein Beinbruch. Von dort aus könnte der Index die Aufwärtsbewegung fortsetzen. Tiefere Konsolidierungsziele im Falle deutlicherer Schwäche liegen bei 13.614 und 13.550 Punkten.

US-Ausblick-Der-S-P-500-ist-am-dichtesten-dran-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Die Bullen im S&P 500 machten die schwache Eröffnung am Donnerstag schnell wieder wett. Am Freitag näherte sich der Index bereits bis auf wenige Punkte dem Allzeithoch an.

4.238 Punkten gilt es also kurzfristig zu überwinden, um die übergeordnete Aufwärtsbewegung zu bestätigen. Ein erstes Ausbruchssignal liegt in diesem Fall bei 4.265 Punkten. Scheitert der S&P 500 dagegen am bisherigen Rekordhoch, könnte der Index noch einmal konsolidieren, wobei 4.219 und 4.210 Punkte potenzielle Ziele auf der Unterseite darstellen.

US-Ausblick-Der-S-P-500-ist-am-dichtesten-dran-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)