• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.130,01 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.827,36 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 10.341,89 Pkt

Der Dow Jones spikte am Donnerstag gleich in der ersten Handelsstunde und schloss das Gap bei 26.133 Punkten im Stundenchart. In den Folgestunden kam es aber zu deutlichen Gewinnmitnahmen.

Als wären die Kursmuster nicht schon zackig genug, geben die Käufer nach dem verlängerten Wochenende wieder Vollgas. Es deutet sich ein Upgap an, welches den Index direkt an den Widerstand bei 26.284 Punkten führen könnte. Dort könnte die Bewegung auch schon wieder zu Ende sein. Erst eine Etablierung über dem Widerstand ermöglicht Kursgewinne auf 26.434 und darüber 26.600 Punkte. Verkaufssignale entstehen unter 25.713 Punkten.

US-Ausblick-Die-Kaufmaschinerie-läuft-schon-wieder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Im Nasdaq 100 passierte am Donnerstag Außergewöhnliches. Der Index nahm tatsächlich Widerstände wahr, in diesem Fall eine eindämmende Trendlinie über die letzten Hochpunkte. Nach gutem Beginn pendelte der Nasdaq 100 seitwärts aus.

Vorbörslich deutet sich bereits das nächste Allzeithoch an. 10.500 Punkte scheinen erreichbar. Ob der Ausbruch über die Eindämmungslinie aber nachhaltig sein wird, muss man abwarten. Auf der Long-Seite ist das Chance-Risiko-Verhältnis schlecht, Short-Signale gibt es dagegen auch noch keine. Daher empfiehlt es sich, eine abwartende Haltung einzunehmen. Kleinere Verkaufssignale treten unter 10.307 Punkten auf.

US-Ausblick-Die-Kaufmaschinerie-läuft-schon-wieder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 zog am Donnerstag ebenfalls zunächst an, kam aber, wie fast schon zu erwarten war, nicht über den Widerstand bei 3.153 Punkten hinaus. Das Eröffnungsgap wurde geschlossen.

Die Taxen deuten auf ein Überwinden der 3.153-Punkte-Marke zum heutigen Handelsstart hin. Kann der Index diese Marke hinter sich lassen, wäre der nächste Zielkorridor zwischen 3.177 und 3.183 Punkten zu sehen. Darüber warten bei 3.212 bis 3.215 Punkten Widerstände. Verkaufssignale sind derzeit nicht in Sicht. Ein Rutsch unter 3.107 Punkte könnte zu Abgaben auf 3.083 Punkte führen.

US-Ausblick-Die-Kaufmaschinerie-läuft-schon-wieder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)