• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.443,12 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 28.308,79 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.677,84 Pkt

Der Dow Jones arbeitete beide Erholungsziele bei 28.365 und 28.522 Punkten im gestrigen Handel ab, gab die Gewinne aber in der zweiten Handelshälfte größtenteils wieder ab.

Bleibt der Verkaufsdruck hoch, könnte der Index heute erneut in Richtung 28.155 Punkte fallen. Dort muss sich entscheiden, ob sich ein zweites Standbein und somit ein festerer Boden ausbildet oder der Index mit einem Rutsch unter den EMA200 Stunde bei derzeit 28.117 Punkten weitere Verkaufssignale ausbildet. Erholungen treffen bei 28.575 Punkten auf Widerstand.

US-Ausblick-Die-Spannung-steigt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 schaffte es gestern nur bis zum ersten Ziel bei 11.750 Punkten. Der EMA50 Stunde bremste einen weiteren Anstieg ein, und der Index drehte zum Handelsende wieder nach unten ab.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


11.618 bis 11.607 Punkten bilden weiterhin ein wichtiges Unterstützungscluster, das zunehmend unter Beschuss steht. Etwas darunter verlaufen der EMA200 Stunde und eine Horizontale bei 11.566 Punkten. Kracht der Index auch durch diese Supports, muss mit weiteren deutlichen Abgaben gerechnet werden. Größere Entspannung deutet sich erst über 12.032 Punkten ab, vorgeschaltet dienen 11.952 Punkte und der EMA50 Stunde als Hürden.

US-Ausblick-Die-Spannung-steigt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Zwei Punkte fehlten im S&P 500 gestern bis zur perfekten Analyse. Der Index markierte das Tageshoch bei 3.477 Punkten und damit knapp unter dem Idealziel bei 3.479 Punkten, ehe die Verkäufer wieder zuschlugen.

Erst wenn die kurzfristige Abwärtstrendlinie überboten wird, wäre eine Rückkehr in Richtung der Marke von 3.500 Punkten zu bevorzugen. Auf der Unterseite bleibt die Supportzone zwischen 3.425 und 3.420 Punkten maßgeblich. Dort verläuft inzwischen auch der EMA200 Stunde. Unter 3.420 Punkten drohen folglich starke Verkaufssignale, die Ziele bei 3.399 und darunter 3.375 Punkten aktivieren.

US-Ausblick-Die-Spannung-steigt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)