• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 3.916,38 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 31.430,70 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 13.734,35 Pkt

Der Dow Jones schaffte es im gestrigen Handel nicht, die Barriere bei 31.510 Punkten aus dem Weg zu räumen. Der Index konsolidierte und bildete als einziger der drei Indizes ein zweites Standbein in der Zone 31.272 bis 31.224 Punkte aus. Von dort aus stieg der Index wieder an.

Die Kursmuster sehen nun deutlich besser aus. Der Index hat zweimal das Ausbruchslevel als neue Unterstützung bestätigt. Nun müssen die Hürden bei 31.510 und 31.544 Punkten aus dem Weg geräumt werden, damit die Aufwärtsbewegung sich in Richtung 31.840 Punkte fortsetzen kann. Bricht dagegen die Marke von 31.220 Punkten, wird eine Ausdehnung der Konsolidierung auf 31.140 bis 31.120 Punkte wahrscheinlich.

US-Ausblick-Dow-Jones-mit-zweitem-Standbein-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 kletterte gestern weiter nach oben, schaffte es aber nicht, das Allzeithoch bei 13.771 Punkten zu überwinden. Zu einem zweiten Pullback auf 13.563 Punkte kam es ebenfalls nicht.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Kurzfristig ist die Lage neutral. Erst über 13.771 Punkten wäre der Aufwärtstrend bestätigt und der Nasdaq 100 könnte die Rally auf 13.840 Punkte ausdehnen. Auf der Unterseite bleibt das Ausbruchslevel bei 13.563 Punkten die zentrale kurzfristige Unterstützung. Darunter werden Abgaben auf 13.400 Punkte wahrscheinlich. Erst wenn auch diese Marke fällt, winkt der Gap-Close bei 13.280 Punkten.

US-Ausblick-Dow-Jones-mit-zweitem-Standbein-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 pendelte gestern seitwärts. Keiner der genannten Trigger wurde ausgelöst. Auch blieb der Rücklauf in Richtung 3.870/3.860 Punkte erneut aus.

Die kurzfristige Situation ist folglich neutral. Eine weitere Abwärtswelle auf 3.870 Punkten wäre aus analytischer Sicht zu begrüßen. Börse ist aber kein Wunschkonzert. Die deckelnde Trendlinie bleibt ein Thema, zudem das Hoch bei 3.931 Punkten als Widerstand. Das Potenzial ist gemessen an dieser Deckelung für heute auf in etwas 3.950 Punkte begrenzt.

US-Ausblick-Dow-Jones-mit-zweitem-Standbein-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)