• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.435,56 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 28.210,82 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.665,37 Pkt

Der Dow Jones zeigte sich auch am Mittwoch hochvolatil. Neue Handelssignale entstanden aber nicht. Bullen und Bären liefern sich weiter einen harten Kampf.

Auf der Unterseite bleiben 28.155 Punkte wichtig. Der EMA200 Stunde nähert sich diesem Kurslevel bereits an und verläuft heute bei 28.130 Punkten. Darunter könnte der Index deutlich nachgeben, wobei sich ein erstes Ziel bei 27.955 Punkten ermitteln lässt. Auf der Oberseite bleibt es beim Widerstand bei 28.575 Punkten. Vorgeschaltet dienen 28.365 und 28.430 Punkte als Hürden.

US-Ausblick-Ein-Hauen-und-Stechen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 pendelte gestern seitwärts, womit eine Entscheidung im Index vertagt wurde. Auf der Oberseite deckelt der EMA50 Stunde, auf der Unterseite hat die Unterstützungszone um 11.610 Punkte weiter Bestand.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Die Ausgangslage ist folglich unverändert. 11.618 bis 11.607 Punkten bilden weiterhin ein wichtiges Unterstützungscluster, das zunehmend unter Beschuss steht. Etwas darunter notieren der EMA200 Stunde und eine Horizontale bei 11.566 Punkten. Kracht der Index auch durch diese Supports, muss mit weiteren deutlichen Abgaben gerechnet werden. Über 11.770 Punkten entstehen leichte Entspannungssignale in Richtung 11.840 Punkte. Ein Kreuzwiderstand notiert bei 11.952 Punkten.

US-Ausblick-Ein-Hauen-und-Stechen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Auch der S&P 500 brachte durch das Hin und Her im gestrigen Handel keine neuen charttechnischen Erkenntnisse.

Die kurzfristige Abwärtstrendlinie bildet zusammen mit einer Horizontalen bei 3.479 Punkten einen Kreuzwiderstand. Erst wenn dieser überboten wird, wäre eine Rückkehr in Richtung der Marke von 3.500 Punkten zu bevorzugen. Auf der Unterseite bleibt die Supportzone zwischen 3.425 und 3.420 Punkten maßgeblich. Dort verläuft inzwischen auch der EMA200 Stunde. Unter 3.420 Punkten drohen folglich starke Verkaufssignale, die Ziele bei 3.399 und darunter 3.375 Punkten aktivieren.

US-Ausblick-Ein-Hauen-und-Stechen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)