• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Kursstand: 31.928,62 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Kursstand: 11.769,84 Pkt (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 31.928,62 $ (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 11.769,84 Pkt (Nasdaq)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 3.941,48 Pkt (S&P)

Der Dow Jones zeigte sich gestern hochvolatil. Die Unterstützungszone zwischen 31.228 und 31.223 Punkten wurde nicht erreicht. Der Index drehte bereits bei 31.365 Punkten nach oben und erreichte die bei 32.010 Punkten beginnende Widerstandszone.

Der Kursbereich 32.010 bis 32.071 Punkte deckelt auch heute und wird durch die Abwärtstrendlinie der vergangenen Wochen untermauert. Erst darüber kann sich die Erholung in Richtung 32.273 und 32.579 bis 32.689 Punkte ausdehnen. Auf der Unterseite bleibt es beim Supportbereich um 31.225 Punkte. Darunter könnte der Dow Jones in Richtung 30.635 bis 30.547 Punkte nachgeben.

Der Nasdaq 100 kam der Unterstützung bei 11.512 Punkten im gestrigen Handel gefährlich nahe. Der Index markierte das Tagestief bei 11.576 Punkten und drehte anschließend wieder etwas nach oben. Der Schlusskurs lag dennoch unter dem Kursbereich von 11.800 Punkten.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Auf der Unterseite wirkt der Gap-Bereich zwischen 11.512 und 11.356 Punkten weiterhin als Magnet. Kann sich der Index auch dort nicht stabilisieren, drohen weitere Abgaben in die Zone 11.069 bis 10.957 Punkte. Auf der Oberseite sind die Kursmarken unverändert. 12.067 Punkte dienen als Widerstand, darüber 12.205 Punkte. Eine Unterbrechung der Abwärtsbewegung liegt erst bei Kursen über 12.573 Punkten vor.

Der S&P 500 sackte im gestrigen Handel auch zunächst deutlich ab, erholte sich im Verlauf aber wieder und schloss nur wenige Punkte unter der Hürde bei 3.945 Punkten.

3.945 und 3.983 Punkte dienen beide als Widerstände. Darüber könnte der Index den Abwärtstrendkanal seit April verlassen und zumindest den Bereich um 4.050 Punkte wieder ansteuern. Auf der Unterseite sind handfeste Supports Mangelware. Neben dem Kursbereich 3.858 bis 3.853 Punkte wären 3.818 und 3.792 Punkte zu nennen.