• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 4.520,03 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 35.100,00 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 15.675,76 Pkt

Der Dow Jones wurde gestern in der ersten Handelsstunde massiv verkauft und zeigte auch an der Dreifachunterstützung bei 35.205 Punkten keinerlei Gegenwehr. Erst die Ausbruchsmarke im Tageschart bei 35.090 Punkten stabilisierte den Index.

35.205 Punkte wurden als neuer Widerstand gestern bereits zweimal bestätigt. Erholungen treffen also dort auf eine charttechnische Hürde. Darüber könnte sich der Index in Richtung 35.290 Punkte aufmachen. Unter 35.090 Punkten dominieren dagegen die Abwärtsrisiken. Über 35.007 Punkte könnte der Dow Jones in diesem Fall in Richtung 34.878 Punkte nachgeben.

US-Ausblick-Endlich-wieder-Bewegung-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Um ganze fünf Punkte übertraf der Nasdaq 100 gestern das bisherige Allzeithoch bei 15.696 Punkten. Der Index zeigte sich damit einmal mehr robust, Anschlusskäufe fehlten aber.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Vorbörslich wurde der Support bei 15.620 Punkten bereits erreicht. Im regulären Handel könnte der Index diese Bewegung noch einmal nachvollziehen. Erst unter 15.522 Punkten dürfen sich die Bären austoben, wobei bei 15.404 Punkten ein erstes Abwärtsziel im Stundenchart wartet. Auf der Oberseite ist die Luft weiter dünn. Ein Ausbruch über 15.700 Punkte könnte für Spielraum in Richtung 15.800 Punkte sorgen.

US-Ausblick-Endlich-wieder-Bewegung-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Wie der Dow Jones stand auch der S&P 500 gestern in der ersten Handelsstunde unter Druck. Der Index schloss ein Mini-Gap bei 4.513,33 Punkten und stabilisierte sich anschließend.

Der Druck auf den Support bei 4.513 Punkten könnte im heutigen Handel zunehmen. Unterhalb dieser Marke, vor allen Dingen aber unter 4.502 Punkten, wäre mit einer Abwärtswelle auf 4.480 und im Idealfall 4.468 Punkte zu rechnen. Auf der Oberseite bilden eine Horizontale und der kurzfristige Abwärtstrend bei 4.537 Punkten einen Kreuzsupport. Ein Ausbruch darüber würde weiteres Potenzial für neue Allzeithochs, beispielsweise bei 4.570 Punkten, freisetzen.

US-Ausblick-Endlich-wieder-Bewegung-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)