• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 4.192,66 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 34.113,23 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 13.799,72 Pkt

Der Dow Jones bewegte sich gestern einmal mehr in der ersten Handelsstunde stark, fuhr sich am Widerstand bei 34.160 Punkten aber fest und gab zum Handelsende wieder nach.

Vorbörslich deutet sich ein schwächerer Handelsstart und ein Rückfall unter die kurzfristige Abwärtstrendlinie an. Der EMA50 Stunde bietet in Verbindung mit einer Horizontalen bei 33.975 Punkten eine kleinere Unterstützung. Wird sie unterschritten, könnte der Index wieder in Richtung 33.805 Punkte nachgeben. Auf der Oberseite bleiben die Horizontale bei 34.160 Punkten und das Allzeithoch bei 34.256 Punkten wichtig.

US-Ausblick-Es-wird-ruppiger-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Mit einer Genauigkeit von zwei Punkten erreichte der Nasdaq 100 gestern das Ziel bei 13.957 Punkten und prallte dort dynamisch zur Unterseite ab. Im weiteren Handelsverlauf unterschritt der Index auch die Unterstützung bei 13.842 Punkten.


FreeTrade-Aktion bei comdirect

Sichern Sie sich jetzt die Chance auf 0 Euro Ordergebühr bei einem unserer angebundenen Broker: Bei comdirect handeln Sie Derivate von Société Générale ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro bis 31.05.2021 ohne Ordergebühr.

Mehr Informationen


Vorbörslich gerät der Index deutlich unter Druck. 13.717 Punkten stehen damit als Support erneut im Fokus. Darunter könnte der Nasdaq 100 auf 13.660 Punkte fallen. Hält auch diese Unterstützung nicht, drohen deutliche Abgaben bis zur Kurszone zwischen 13.551 und 13.532 Punkten. Auf der Oberseite bleibt der Widerstand bei 13.957 Punkten wichtig.

US-Ausblick-Es-wird-ruppiger-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 schloss gestern, wie präferiert, ein kleines Gap im Stundenchart bei 4.207 Punkten und kam dort nicht weiter. Die Unterstützung bei 4.179 Punkten wurde aber nicht unterboten.

Der Support dürfte heute gleich zu Handelsbeginn im Fokus stehen. Wird er aufgegeben, könnte auch der S&P 500 in eine schärfere Konsolidierung kippen. 4.155 und darunter vor allen Dingen 4.129 und 4.119 Punkte lauten mögliche Abwärtsziele. Auf der Oberseite dienen 4.207 und 4.220 Punkte als Widerstände.

US-Ausblick-Es-wird-ruppiger-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)