• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 26.519,95 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.142,76 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.271,03 Pkt

Für die Bären blieben gestern im Dow Jones keine Wünsche offen. Der Index arbeitete alle drei Abwärtsziele ab und erreichte das wichtige Zwischentief bei 26.537 Punkten. Die Bullen hatten nicht den Hauch einer Chance.

Der Übersichtlichkeit halber wird in den Tageschart gewechselt. 26.537 Punkte bleiben in diesem Zeitfenster wichtig. Fällt der Index darunter, gibt es bei 26.440 Punkten ein kleines Gap im Chart zu schließen. Diese Marke bietet zusammen mit der Horizontalen um 26.380 Punkte eine Unterstützungszone. Kurserholungen treffen heute in Form des EMA200 bei knapp 26.790 Punkten auf Widerstand. Darüber wartet zwischen 27.070 und 27.100 Punkten die nächste Widerstandszone.

US-Ausblick-Für-Action-ist-heute-in-der-Nachbörse-gesorgt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Tageschart)

Auch der Nasdaq 100 ließ sich gestern nicht lange bitten und arbeitete die Ziele bis hinunter auf 11.160 Punkte ab. Das Tagestief markierte der Index bei 11.138 Punkten und schloss nur minimal darüber.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Ein Gap bei 11.177 Punkten ist damit geschlossen. Heute deutet sich zunächst eine Erholungsbewegung an, die 11.243 bis 11.282 Punkte erreichen kann. Von dort aus könnte der Index wieder gen Süden abdrehen, wobei ein großes Ziel für die nächsten Tage um 10.780 Punkte anzusetzen wäre. Über 11.282 Punkten wäre ein Bonus auf 11.400 Punkte möglich. Nachbörslich ist aufgrund wichtiger Quartalszahlentermine bei den Schwergewichten mit erheblicher Bewegung zu rechnen.

US-Ausblick-Für-Action-ist-heute-in-der-Nachbörse-gesorgt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Tageschart)

Einzig der S&P 500 ließ gestern ein Abwärtsziel offen, nämlich die Marke von 3.229 Punkten. Alles andere wurde von den Bären „abgegrast“. Der Index behauptete die Unterstützungszone zwischen 3.280 und 3.271 Punkten und schloss exakt bei 3.271 Punkten.

Die ehemals wichtige Unterstützungszone zwischen 3.318 und 3.338 Punkten dient nun als Widerstandsbereich. Erholungen dürften es schwer haben, darüber hinauszukommen. Gelingt dieser Kraftakt, wären 3.394 Punkte erreichbar. Auf der Unterseite stellt die Marke von 3.216 Punkten eine sehr gute Unterstützung dar. Unter normalen Umständen müsste dort ein Rebound möglich sein. Aber was ist in diesem Börsenjahr 2020 schon normal?

US-Ausblick-Für-Action-ist-heute-in-der-Nachbörse-gesorgt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Tageschart)