• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.799,61 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 31.008,69 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 12.902,49 Pkt

Der Dow Jones verfehlte zum Wochenstart im regulären Handel das Abwärtsziel bei 30.793 Punkten. Nach einer bullischen ersten Stundenkerze erholte sich der Index, blieb aber im Bereich der kurzfristigen Abwärtstrendlinie hängen.

Da die Erholung bislang wenig überzeugend ausfällt, ist ein weiterer Test des Tiefs bei 30.793 Punkten immer noch im Rennen. Dort verläuft neben einer ehemals deckelnden Trendlinie in Kürze auch der EMA50. Auf der Oberseite muss der Index die Hochs bei 31.125 und 31.140 Punkten hinter sich lassen, um die Ziele bei 31.250 und 31.320 Punkten zu aktivieren.

US-Ausblick-Kann-sich-der-Nasdaq-100-noch-einmal-befreien-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Auch am Montag hielt sich der Nasdaq 100 gut an die herausgearbeiteten Marken. Im Tief erreichte der Index 12.883 Punkte und verteidigte die Unterstützung bei 12.882 Punkten.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Für die Bullen geht es nun kurzfristig um einiges. Weitere Tiefs dürften Abgaben in Richtung 12.817/12.793 Punkte nach sich ziehen. Darunter dürften die Schleusen in Richtung 12.608 Punkte und damit bis zum EMA200 Stunde aufgehen. Verteidigen die Bullen dagegen die gestrigen Tiefs, ist eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung möglich. Über 13.023 Punkten ist die Pullback-Linie bei 13.150 Punkten erreichbar.

US-Ausblick-Kann-sich-der-Nasdaq-100-noch-einmal-befreien-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 lief auch am Montag seitwärts und innerhalb der Kursspanne vom Freitag. Neue Handelssignale wurden damit nicht ausgelöst.

Zwischen 3.824 Punkten auf der Ober- und 3.783 Punkten auf der Unterseite ist eine kurzfristige Range intakt. Erst wenn der S&P 500 diese Zone verlässt, ist neue Dynamik zu erwarten. Unter 3.783 Punkten könnte der Index auf 3.756 und darunter 3.727 bis 3.725 Punkte fallen. Über 3.824 Punkten wären dagegen weitere Kursgewinne in Richtung 3.860 Punkte wahrscheinlich.

US-Ausblick-Kann-sich-der-Nasdaq-100-noch-einmal-befreien-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)