• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.281,06 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 27.147,70 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 10.980,22 Pkt

Der Dow Jones arbeitete die beiden Abwärtsziele bei 27.071 und 26.828 Punkten im gestrigen Handel sehr gut ab. Nach einer Stabilisierungsphase erholte sich der Index in den letzten beiden Handelsstunden deutlich.

Die Erholung könnte sich heute fortsetzen, wobei es zunächst zu Handelsbeginn wohl um eine Stabilisierung auf tieferem Niveau geht. Supports liegen heute bei 27.071, 26.828 und 26.715 Punkten. Fallen 26.715 Punkte und gibt der Index auch die untere Begrenzung des Trendkanals auf, droht eine Trendverschärfung in Richtung 25.995 Punkte. Auf der Oberseite wäre ein Pullback an die Abrisskante bei 27.465 Punkten ideal.

US-Ausblick-Können-die-Käufer-nachlegen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 korrigierte gestern zunächst auch weiter, verteidigte aber mit Ach und Krach die beschriebene innere Abwärtstrendlinie. Zum Handelsende drehten die Bullen auf und hievten den Index sogar in die Pluszone.

Heute müssen sich die Käufer beweisen. Eine Fortsetzung der Erholung ist möglich, der EMA50 bei 11.128 Punkten und darüber die Hochs um 11.160 Punkte dienen als Widerstände. Allerdings ist der übergeordnete Abwärtstrend im Stundenchart voll intakt. Unter 10.678 Punkten hätten die Bullen verloren und die Abwärtsbewegung dürfte sich in Richtung 10.528 Punkte fortsetzen.

US-Ausblick-Können-die-Käufer-nachlegen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 durchschlug im gestrigen Handel die Supportzone zwischen 3.280 und 3.271 Punkten und wurde bis auf 3.229 Punkte abverkauft. Im weiteren Handelsverlauf erholte sich der Index wieder und schloss bei 3.281 Punkten.

3.280 bis 3.271 Punkte ist somit heute erneut eine Unterstützungszone, die der Index als Sprungbrett in Richtung 3.330 Punkte nutzen könnte. Bricht dieses Sprungbrett dagegen ab, käme das gestrige Tief bei 3.229 Punkten wieder ins Spiel. Unter 3.229 Punkten wäre dagegen das nächste Verkaufssignal ausgelöst, wobei 3.200 Punkte als solide Unterstützung fungieren sollten.

US-Ausblick-Können-die-Käufer-nachlegen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage