• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 3.909,88 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 31.437,80 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 13.655,27 Pkt

Der Dow Jones erreichte gestern tatsächlich auch im regulären Handel das Ziel bei 31.500 Punkten und wurde anschließend abverkauft. Die Unterstützungszone zwischen 31.272 und 31.224 Punkten fing den Index aber auf. In der Folge näherte sich der Dow Jones erneut dem neuen Allzeithoch bei 31.510 Punkten.

31.510 Punkte sind nun der neue Trigger auf der Oberseite. Darüber konnte der Index seine Rally in Richtung 31.840 Punkte ausdehnen. Ein weiterer Pullback in die Zone zwischen 31.272 und 31.224 Punkten wäre aus charttechnischer Sicht schöner und würde eine bessere Basis bilden. Erst darunter würde der Bereich zwischen 31.140 und 31.120 Punkten wieder näherrücken, wo aktuell auch der EMA50 Stunde verläuft.

US-Ausblick-Kommt-noch-etwas-nach-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 stieg gestern zunächst auf ein weiteres Hoch, verfehlte das Ziel bei 13.840 Punkten aber deutlich. Ausgehend vom Rekordstand bei 13.771 Punkten fiel der Index bis auf das Ausbruchslevel bei 13.563 Punkten, wo die Bullen parat standen und eine Gegenbewegung einleiteten.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Widerstände liegen im heutigen Handel bei 13.608 und 13.771 Punkten. Darüber könnte der Index das Ziel bei 13.840 Punkten abholen. Auf der Unterseite bleibt es beim Schlüsselsupport bei 13.563 Punkten, wo in Kürze auch der EMA50 Stunde verlaufen wird. Erst darunter drohen Abgaben bis auf 13.400 Punkte. Unter 13.400 Punkten wird der Gap-Close bei 13.280 Punkten ein Thema.

US-Ausblick-Kommt-noch-etwas-nach-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Als einziger der drei Indizes kam es im S&P 500 gestern nicht zum sauberen Pullback auf die Ausbruchsmarke bei 3.870 Punkten. Der Index drehte bereits bei 3.885 Punkten wieder nach oben.

Eine weitere Abwärtswelle auf 3.870 Punkten wäre aus analytischer Sicht zu begrüßen. Börse ist aber kein Wunschkonzert. Die deckelnde Trendlinie bleibt ein Thema, zudem dient das gestrige Hoch bei 3.931 Punkten als Widerstand. Ein noch offenes Ziel liegt bei 3.960 Punkten. Auf der Unterseite könnten Rücksetzer in den Bereich 3.870 bis 3.860 Punkte Einstiegschancen bieten.

US-Ausblick-Kommt-noch-etwas-nach-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)