• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Kursstand: 31.438,26 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Kursstand: 12.008,24 Pkt (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 31.438,26 $ (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 12.008,24 Pkt (Nasdaq)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 3.900,11 Pkt (S&P)

Der Dow Jones nahm gestern die Unterstützung bei 31.394 Punkten recht gut wahr, kam unterm Strich aber nicht weiter voran. Es war ein klassischer Konsolidierungstag nach den starken Gewinnen am Freitag.

Es bleibt dabei, der Index besitzt weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung einer Kurslücke zwischen 32.053 und 32.272 Punkten. Der Kursbereich gewinnt durch den EMA50 und eine Abwärtstrendvariante zusätzlich an Aussagekraft. Kursrücksetzer treffen im Bereich von 31.394 Punkten auf einen Support. Darunter wirken 31.016 und 30.690 bis 30.635 Punkte unterstützend.

Der Nasdaq 100 drang gestern weiter in das beschriebene Gap im Chart ein, blieb aber in der Mitte der Kurslücke hängen. Nach gutem Start bestimmten Gewinnmitnahmen das Kursgeschehen.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Die Kurslücke zwischen 12.082 und 12.265 Punkten bleibt auch heute interessant. Wird sie geschlossen, wäre der Chart bereinigt und die Bären könnten sich wieder neu orientieren. Ein weiterer Widerstand notiert um 12.439 Punkte, wo in Kürze auch der EMA50 auftreffen wird. Rücksetzer treffen bei 11.692 Punkten auf eine Unterstützung. Mittelfristig bleibt der Bereich 11.069 bis 10.957 Punkte maßgeblich.

Kaum Veränderung ergab sich auch gestern im S&P 500. Der Index trat auf der Stelle, eröffnete zwar im Plus, gab die Gewinne im Handelsverlauf aber wieder ab.

Im Wochenverlauf könnte der Index auch das zweite Gap bei 3.974 bis 4.017 Punkten anpeilen. Etwas darüber verläuft der EMA50 bei 4.042 Punkten, womit die Luft für die Bullen wieder dünner wird. Im Falle von Schwäche ist das Ausbruchslevel bei 3.838 Punkten wichtig. Mittelfristig wiederum muss der Index den Bereich 3.645 bis 3.588 Punkte halten.


Folgen Sie mir auf Guidants und verpassen Sie keinen meiner Beiträge mehr!