• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 4.185,47 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 34.200,67 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 14.041,91 Pkt

Der Dow Jones gab in der ersten Handelsstunde am Freitag Gas und erreichte in der Spitze 34.256 Punkte. Es folgten einige Stunden der Konsolidierung, ehe der Index sich in der letzten Handelsstunde erneut in Richtung Tageshoch bewegte.

Oberhalb der Trendlinie in rot besitzen die Bullen weiter Vorteile. Kommt es im heutigen Handel zu Rücksetzern, ist der Index um 34.068 Punkte gut abgesichert. Erst unter der Trendlinie werden weitere Abgaben wahrscheinlich. Auf der Oberseite liegt knapp zwischen dem bisherigen Allzeithoch und der Marke von 34.300 Punkten ein ganzes Cluster an Fibonacci-Widerständen, womit Anleger mit prozyklischen Herangehensweisen selbst im Falle neuer Hochs vorsichtig sein sollten.

US-Ausblick-Leichte-Abgaben-in-der-Vorbörse-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 bewegte sich am Freitag kaum von der Stelle. Das Tagesplus belief sich nur auf 0,11 %.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Die Dynamik scheint erst einmal raus zu sein. Es lässt sich eine weitere Pullbacklinie konstruieren, welche aktuell bei rund 14.075 Punkten verläuft. Darüber wäre eine Trendbeschleunigung in Richtung 14.250 Punkte möglich. Wohlverdiente Konsolidierungen hätten dagegen 13.957 bzw. 13.880 Punkte als Ziele. Erst unter 13.880 Punkten dürfte es etwas rutschiger werden im Index.

US-Ausblick-Leichte-Abgaben-in-der-Vorbörse-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 sprang am Freitag in der ersten Handelsstunde über die deckelnde Trendlinie der vergangenen Tage, nutzte diese anschließend als neue Unterstützung und hangelte sich weiter nach oben.

Wie im Dow Jones gilt auch hier nun, dass die Bullen oberhalb der Trendlinie Vorteile besitzen. Allerdings hat der Index kurzfristig alles ausgeschöpft, was ansatzweise als Ziel ableitbar war. Im Falle neuer Hochs könnten 4.204 Punkte als Hürde dienen. Auf der Unterseite bieten 4.161 und 4.152 Punkte Unterstützung. Erst unter 4.119 Punkten werden deutlichere Abgaben im Index wahrscheinlich.

US-Ausblick-Leichte-Abgaben-in-der-Vorbörse-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)