• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.115,86 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.734,97 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 10.279,25 Pkt

Der Dow Jones schüttelte die vorbörsliche Schwäche gestern direkt zum Handelsstart ab und stieg temporär über 26.000 Punkte. Das Gap im Stundenchart bei 26.133 Punkten wurde aber nicht geschlossen.

Insgesamt bewertet bleibt der Index der schwächste der drei. Unter 25.713 Punkten könnten erneut 25.585 Punkte angesteuert werden, wo heute auch der EMA200 Stunde verläuft. Solange dieser Support aber hält, sind auch weitere Versuche, das Gap bei 26.133 Punkten zu schließen, nicht auszuschließen. Als zwischengeschalteter Widerstand dient das gestrige Hoch bei 26.019 Punkten.

US-Ausblick-Letzter-Handelstag-in-dieser-Woche-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 schoss gestern wieder einmal den Vogel ab. Ohne Pause stieg der Index weiter an und überwand sogar das Allzeithoch bei 10.307 Punkten. Erst in der letzten Handelsstunde kam es zu Gewinnmitnahmen.

Da der Ausbruch über das Allzeithoch auf Schlusskursbasis nicht bestätigt wurde, halten sich die Wahrscheinlichkeiten für mögliche Verläufe heute in etwa die Waage. Über 10.307 Punkten wäre eine weitere Ausdehnung in Richtung einer Pullbacklinie bei 10.450 Punkten möglich. Verbleibt der Nasdaq 100 dagegen unter 10.307 Punkten, sind auch Rückläufe in Richtung 10.154 Punkte drin, wo sich antizyklische Möglichkeiten für Trader ergeben könnten.

US-Ausblick-Letzter-Handelstag-in-dieser-Woche-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 schob sich gestern ebenfalls weiter nach oben, die große Dynamik blieb aber aus. Auch wurde das Aufwärtspotenzial nicht vollends ausgeschöpft.

Es bleibt bei den bekannten Widerständen bei 3.130 bis 3.140 und darüber 3.153 Punkten. Ein Ausbruch über letztere Marke würde das Chartbild insgesamt wieder bessern und schafft die Möglichkeit, in einen Aufwärtstrend einzubiegen. Rücksetzer treffen im heutigen Handel vorrangig bei 3.083 Punkten auf Support, wo inzwischen auch der EMA50 im Stundenchart angelangt ist.

US-Ausblick-Letzter-Handelstag-in-dieser-Woche-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)