• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 35.619,25 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 16.380,98 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 4.682,94 Pkt

Der Dow Jones legte gestern los wie die Feuerwehr und stürmte bis an den Widerstand bei 35.915 Punkten. Das Tageshoch markierte der Index bei 35.930 Punkten, ehe er in der letzten Handelsstunde sämtliche Gewinne wieder abgab.

Der Tanz auf dem Vulkan geht folglich auch heute in die Verlängerung. Unter 35.631 Punkten dürften die Käufer weitere Probleme bekommen. Um 35.500 Punkte liegt in diesem Fall ein wichtiger Support. Darunter liegt eine untergeordnete Unterstützung bei 35.442 Punkten. Wiederum darunter könnte der Index bis in die Zone zwischen 35.091 und 34.975 Punkten abverkauft werden. Der EMA200 Stunde bei 35.735 Punkten dient heute erneut als Widerstand. Darüber ist der Index bei 35.915 Punkten stark gedeckelt.

US-Ausblick-Monster-Reversal-im-Nasdaq-100-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 explodierte zum Wochenstart zunächst auf ein neues Allzeithoch bei 16.765 Punkten und implodierte in der Folge regelrecht. Der kurzfristige Aufwärtstrend wie auch das Ausbruchslevel bei 16.454 Punkten sind Geschichte.


50 EUR als Neukunde bei comdirect

Sichern Sie sich jetzt 50 EUR Prämie bis zum 30.11.2021 bei unserem angebundenen Broker! Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.


Die Bullen müssen den Index um 16.400 Punkte stabilisieren, ansonsten drohen Abgaben in den Bereich um 16.307 Punkte. Vorbörslich hat der Index diesen Support bereits erreicht. Bleibt eine Stabilisierung aus, drohen deutliche Abgaben. Auf der Oberseite entsteht ein Gegensignal nun erst über 16.600 Punkten. Oberhalb des Allzeithochs bei 16.765 Punkten wäre der übergeordnete Trend wiederum bestätigt.

US-Ausblick-Monster-Reversal-im-Nasdaq-100-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq 100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 brach gestern über die Marke von 4.718 Punkten aus, arbeitete mit einem Tageshoch bei 4.744 Punkten das Ziel bei 4.740 Punkten souverän ab und brach anschließend wieder unter 4.718 Punkte ein.

Im Fokus steht weiterhin der Support bei 4.673 Punkten. Darunter entstehen Verkaufssignale, wobei die nächsten Ziele etappenweise bei 4.664, 4.648 und 4.630 Punkten festzusetzen wären. Bei knapp 4.618 Punkten unterstützt der EMA200 Stunde. Auf der Oberseite dient das Zwischenhoch bei 4.732 Punkten nun als Hürde. Ebenfalls gilt es aus Sicht der Bullen das Allzeithoch bei 4.744 Punkten zu überwinden, um den mittelfristigen Trend zu bestätigen.

US-Ausblick-Monster-Reversal-im-Nasdaq-100-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P 500-Chartanalyse (Stundenchart)