• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 4.097,17 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 33.503,57 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 13.758,51 Pkt

Der Dow Jones verfehlte die Unterstützungszone zwischen 33.259 und 33.228 Punkten im gestrigen Handel deutlich. Nach einer etwas schwächeren Eröffnung erholte sich der Index wieder etwas.

Kurzfristig ist die Situation neutral. Weder hat der Index wichtige Unterstützungen erreicht noch neue Hochs markiert. Auf der Unterseite bleibt die Zone zwischen 33.259 und 33.228 Punkten wichtig. Darunter könnte der Index auf 33.170 Punkte fallen. Auf der Oberseite wäre der Aufwärtstrend oberhalb von 33.618 Punkten bestätigt und der Dow Jones könnte sich in Richtung 33.830 Punkte aufmachen.

US-Ausblick-Nasdaq-100-erreicht-Zielzone-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 sprang gestern mit einem Gap aus der Seitwärtsrange nach oben heraus und erreichte bereits in der ersten Handelsstunde die Zone zwischen 13.697 und 13.755 Punkten. Anschließend bewegte sich der Index nahezu nicht mehr.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Mit der bisherigen Aufwärtsbewegung kann man folglich schon zufrieden sein. Eine wichtige Kurslücke im Stundenchart ist geschlossen. Erst über 13.755 Punkten wird ein direkter Angriff auf das Allzeithoch bei 13.880 Punkte wahrscheinlich. Konsolidierungen sind von jetzt an sofort möglich, wobei 13.660 Punkte als Support dienen. Darunter wäre die alte Range wiederhergestellt.

US-Ausblick-Nasdaq-100-erreicht-Zielzone-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Auch der S&P 500 brach im Donnerstagshandel auf neue Hochs aus und ließ damit den Widerstand bei 4.086 Punkten hinter sich. Damit wurde der Aufwärtstrend im Stundenchart bestätigt.

Durch diese Entwicklung haben sich nun neue Bezugspunkte im Chart ergeben. Von nun an sollte der Index kurzfristig nicht mehr unter 4.068 Punkte fallen, da ansonsten die Aufwärtssystematik zumindest unterbrochen wäre. Vorgeschaltet dienen 4.086 Punkten als Unterstützung. Im Idealfall erreicht der Index noch das Ziel bei 4.113 Punkten und dreht anschließend dynamisch zur Unterseite ein.

US-Ausblick-Nasdaq-100-erreicht-Zielzone-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)