• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 4.458,58 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 34.607,72 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 15.440,75 Pkt

Der Dow Jones arbeitete das Abwärtsziel bei 34.709 Punkten mit 34.714 Punkten im Zwischentief am vergangenen Freitag gut ab. Es folgte eine Erholung zurück an den nun neuen Widerstand bei 34.878 Punkten, ehe der Index in der letzten Handelsstunde auch den Support bei 34.709 Punkten aufgab.

Vorbörslich drehen die Bullen zunächst auf, haben nun aber harte Widerstände vor sich. Denn die am Freitag genannten Supports bei 34.822 bis 34.849 und 34.878 Punkten stellen nun wichtige Hürden dar. Erst darüber wären Kurse um 35.007 Punkte wieder erreichbar. Der wichtigste Widerstand im Tageschart bleibt das Ausbruchslevel bei 35.090 Punkten. Wird die heutige Erholung wieder verkauft und fällt der Index auf neue Tiefs, liegt das nächste Ziel bei 34.480 Punkten.

US-Ausblick-Nun-hat-es-auch-den-Nasdaq-100-erwischt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Die Bullen im Nasdaq 100 wehrten sich lange. In der vorletzten Handelsstunde am Freitag war es aber soweit: Der Index gab den Support bei 15.522 Punkten auf und deutlich nach. Das Ziel bei 15.404 Punkten wurde aber nicht erreicht.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Im Zuge einer Erholung notiert der Index in der Vorbörse an der Range.Unterkante bei 15.522 Punkten. Dort könnten bereits wieder die Bären zurückschlagen. Die nächsten Abwärtsziele liegen bei 15.404 und 15.306 Punkten. Eine Rückkehr in die alte Range würde das Chartbild wieder auf neutral stellen. Doch erst über 15.696 Punkten wäre ein neues prozyklisches Kaufsignal aktiviert.

US-Ausblick-Nun-hat-es-auch-den-Nasdaq-100-erwischt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 fiel am Freitag zunächst auf 4.480 Punkte und erholte sich. Doch in den letzten drei Handelsstunden drehten die Bären erneut auf und ließen weitere Kursverluste folgen. Dabei hatten die Bullen am zweiten Support bei 4.468 Punkten nichts mehr entgegenzusetzen.

Vorbörslich kommt es zum Rücklauf an die Marke von 4.480 Punkten. Bereits dort könnte die Erholung wieder enden. Darüber wäre eine Ausdehnung in Richtung 4.502 Punkte denkbar. Neue Tiefs würden den Abwärtstrend im Stundenchart bestätigen. Die Unterstützungszone um 4.450 Punkten und darunter der Support bei 4.440 Punkte würden in diesem Szenario die nächsten Anlaufziele darstellen.

US-Ausblick-Nun-hat-es-auch-den-Nasdaq-100-erwischt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)