• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.662,45 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 29.823,92 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 12.455,33 Pkt

Der Dow Jones schoss gestern in der ersten Handelsstunde nach oben und nahm sogar die Hürde bei 30.015 Punkten. Anschließend beherrschten aber Gewinnmitnahmen den gesamten Handelstag. Der Index rutschte bis auf die Marke von 29.806 Punkten ab.

Vorbörslich wird der Index bereits darunter taxiert, womit das Gap bei 29.665 Punkten zum Thema werden dürfte. Wird diese Kurslücke geschlossen, wäre der Chart bereinigt. Gelingt aber keine schnelle Stabilisierung, droht der gestrige Anstieg als b-Welle zu verpuffen und die Unterstützungszone zwischen 29.569 und 29.520 Punkten wäre das nächste Ziel. Auf der Oberseite wiederum wäre über 30.116 Punkten Platz bis auf 30.345 Punkte.

US-Ausblick-Nun-hat-es-auch-der-Nasdaq-100-geschafft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 spulte den gestrigen Fahrplan hingegen sehr schön ab. Der Index erreichte beide Ziele bei 12.394 und 12.439 Punkten. In der Spitze markierte der Index ein neues Allzeithoch bei 12.510 Punkten, ehe er in eine Konsolidierung einbog.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Vorbörslich deutet sich ein Rücklauf auf die Marke von 12.394 Punkten an. Darunter dürfte der Nasdaq 100 die Ausbruchsmarke bei 12.307 Punkten ansteuern. Spätestens dort müssen die Bullen zeigen, was sich noch zu bieten haben. Ansonsten wäre das positive Momentum von gestern komplett dahin. Auf der Oberseite dient das Hoch bei 12.510 Punkten als Trigger. Darüber lässt sich ein Ziel bei 12.580 Punkten nennen.

US-Ausblick-Nun-hat-es-auch-der-Nasdaq-100-geschafft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 brach gestern ebenfalls auf ein neues Allzeithoch aus, bis zum Idealziel bei 3.684 Punkten fehlten im Hoch aber sechs Punkte. Anschließend korrigierte der Index.

Die Ausbruchsmarke bei 3.646 Punkten dient nun als Unterstützung. Ein Pullback dorthin könnte noch einmal für Long-Einstiege interessant werden. Bleibt der Verkaufsdruck aber bestehen, dürfte der Index die Marke von 3.626 Punkten testen. Unter 3.594 Punkten wäre der kurzfristige Aufwärtstrend zunächst beendet. Auf der Oberseite wären über 3.678 Punkten kurzfristig noch 3.730 Punkte erreichbar.

US-Ausblick-Nun-hat-es-auch-der-Nasdaq-100-geschafft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)