• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.009,05 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.015,55 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 9.849,36 Pkt

Der Dow Jones unterschritt im Freitagshandel den Short-Trigger bei 25.220 Punkten und fiel in der Folge in die Zielzone zwischen 24.992 und 24.964 Punkten. Dort stabilisierte sich der Index.

Vorbörslich deutet sich eine Kurserholung an, die bei 25.227/25.230 Punkten auf Widerstand trifft. Bereits dort könnten sich die Verkäufer zurückmelden. Bleiben Umkehrsignale aber aus, könnte der letzte Abschwung bis hinauf auf 25.470 Punkte korrigiert werden. Entspannung deutet sich erst über 25.817 Punkten an. Auf der Unterseite liegt unter 24.960 Punkten der nächste Zielbereich zwischen 24.765 und 24.709 Punkten.

US-Ausblick-Start-in-verkürzte-Handelswoche-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Die Technologietitel gerieten am vergangenen Freitag deutlich unter die Räder. Der Index unterschritt die Marke von 9.960 Punkten und bestätigte die Marke im Anschluss klar als Widerstand. Mit Ach und Krach verteidigte der Index die Unterstützungszone zwischen 9.878 und 9.845 Punkten.

Der Nasdaq 100 hängt derzeit am seidenen Faden. Weitere Tiefs könnten deutliche Kursverluste nach sich ziehen. Unter 9.845 Punkten wären folglich 9.754 bis 9.737 Punkte das nächste Ziel. Etwas darunter verläuft der EMA200 Stunde. Auf der Oberseite sind die 9.960 Punkte nun ein wichtiger Widerstand, ebenfalls ist bei 10.007 Punkten mit Gegenwehr der Verkäufer zu rechnen. Über 10.154 Punkten entspannt sich die Lage dagegen etwas.

US-Ausblick-Start-in-verkürzte-Handelswoche-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 lief am Freitag analytisch ausnahmsweise einmal mit am schlechtesten. Der Index unterbot nach langem Kampf die Marke von 3.020 Punkten, verfehlte das Ziel bei 3.000 Punkten aber.

3.020/3.030 Punkte bieten heute eine Widerstandszone. Erst darüber könnte sich der S&P 500 auf 3.050 Punkte erholen. Die Abwärtsbewegung ist vor allen Dingen unter 3.083 Punkten intakt. Auf der Unterseite wartet weiterhin das Ziel bei 3.000 Punkten. Die nächsten Supports, sollte diese Marke reißen, lauten dann 2.985/2.980 Punkte und darunter 2.955 Punkte.

US-Ausblick-Start-in-verkürzte-Handelswoche-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)