• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 31.521,69 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 13.223,74 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.876,50 Pkt

Dow Jones

Widerstände: 31.522+31.730+32.200
Unterstützungen: 31.290+31.190+30.850+30.600

Der Dow Jones startete gestern schwach in die neue Woche, wurde dann aber wieder stark gekauft und bis an die Allzeithochs hinaufgezogen. Dort kam es am Handelsende zu leichten Gewinnmitnahmen.

Der Index bleibt zunächst innerhalb der Seitwärtsrange der letzten zwei Wochen, erst ein Ausbruch daraus würde neue Impulse bringen. Kommt es heute zu Verkaufsdruck, könnte die Rangeunterkante bei 31.190 - 31.290 getestet werden. Erst deren Bruch würde erste Verkaufssignale für Abgaben bis 30.850 oder 30.600 liefern. Zeigen sich hingegen die Bullen wieder und schieben den Index auf neue Allzeithochs hinaus, liegt bei ca. 31.730 die Oberkante des mehrmonatigen Aufwärtstrendkanals als letzte Hürde. Deren Überwinden würde größere Kaufsignale generieren.

US-Ausblick-Technologiewerte-weiter-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones Intraday

Nasdaq 100

Widerstände: 13.270+13.447+13.710
Unterstützungen: 13.000+12.780+12.440

Der Nasdaq 100 Index zeigte sich gestern deutlich schwächer als die Standardwerte. Er startete den Handel unterhalb der Vorwochentiefs und wurde bis zum Handelsende hin weiter abverkauft. Dabei wurde der mittelfristige Aufwärtstrendkanal nach unten hin verlassen. Das kurzfristige Chartbild ist hier deutlich angeschlagen.

Mit der schwachen Vorbörse deuten sich heute weitere Verluste an. Der Abwärtstrend könnte sich beschleunigen und den Index bis 12.750 - 12.800 Punkte zurückfallen lassen. Von dort aus wären dann Erholungen möglich. Unterhalb davon könnte im Zuge eines starken Sell-Offs ein weiterer Abverkauf bis 12.400 - 12.450 folgen. Erst oberhalb von 13.550 würden wieder bullische Impulse entstehen. Bis dahin ist Vorsicht angebracht.

US-Ausblick-Technologiewerte-weiter-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq100 - 60 min

S&P 500

Widerstände: 3.905+3.950+3.980
Unterstützungen: 3.850+3.825+3.740

Die moderate Abwärtskorrektur der letzten Woche wurde gestern zunächst fortgesetzt. Der S&P 500 Index beendete den Tag nahe der Tiefs und wird heute nochmals schwächer in den Handel erwartet.

Im Bereich des alten Hochs bei 3.861 könnten die Bullen zum Beginn eine Stabilisierung versuchen und eine Erholung einleiten. Scheitert dieser Versuch jedoch, wäre vor einer Erholung noch ein Dip bis 3.820 - 3.830 möglich. Wird dieser Preisbereich allerdings signifikant durchbrochen, droht hier ein zügiger Abverkauf in Richtung 3.740 Punkte. Erst mit einer Rückkehr über 3.917 hätten die Bullen wieder freie Fahrt, dann könnte ein Anstieg auf neue Allzeithochs folgen.

US-Ausblick-Technologiewerte-weiter-unter-Druck-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
S&P 500 - 60 min

Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!