• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 33.066,96 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 12.896,53 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.958,55 Pkt

Der Dow Jones konsolidierte im gestrigen Handel wie präferiert. Das Ziel bei 32.973 Punkten wurde zweimal bis auf wenige Punkte erreicht. Die Bullen standen aber parat und hielten den Support.

Zwischen 33.170 und 32.973 Punkten ist kurzfristig eine kleine Range intakt. In dieser kann der Dow Jones zunächst weiter seitwärts konsolidieren. Ein Bruch zur Unterseite würde für eine Verlängerung der Konsolidierung bis auf 32.893 und darunter in den Supportbereich um 32.800 Punkte sprechen. Über 33.170 Punkten sind dagegen neue Allzeithochs erreichbar.

US-Ausblick-Wann-nimmt-das-endlich-ein-Ende-im-Nasdaq-100-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones US Daily

Der Nasdaq 100 sendete auch im gestrigen Handel keine neuen Signale aus. Nach schwachem Beginn pendelte sich der Index seitwärts ein.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Es hat sich charttechnisch folglich nichts verändert. Die Range der vergangenen Tage ist voll intakt. Deutlicheres Potenzial lässt sich erst über 13.169 und vor allen Dingen über 13.312 Punkten ableiten. Über 12.721 Punkten kann der Index die Aufwärtsbewegung fortsetzen. Spätestens unter 12.624 Punkten werden starke Verkaufssignale aktiviert, die zunächst Abwärtspotenzial bis auf 12.398 Punkte freigeben.

US-Ausblick-Wann-nimmt-das-endlich-ein-Ende-im-Nasdaq-100-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 unterschoss gestern zwar mehrfach, hielt den Support bei 3.955 Punkten schlussendlich aber doch noch und beendete den Handel mit leichten Verlusten.

Bei 3.949 Punkten liegt nun ein zusätzlicher kleiner Support. Solange der Index diesen halten kann, sind Avancen der Bullen in Richtung neuer Hochs wieder möglich. Dabei bilden 3.981/3.984 Punkte den Schlüsselwiderstand. Darüber könnte der S&P 500 bis auf 4.000 Punkte ansteigen. Entstehen dagegen weitere Tiefs, kämen 3.935 Punkte als Support ins Spiel. Erst darunter ist ein kurzfristiger Auswasch im Chart zu erwarten.

US-Ausblick-Wann-nimmt-das-endlich-ein-Ende-im-Nasdaq-100-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)