• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.550,50 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 29.157,97 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.830,39 Pkt

Der Dow Jones explodierte gestern in der ersten Handelsstunde auf ein neues Allzeithoch bei 29.933 Punkten, erreichte die vorbörslichen Stände über 30.000 Punkten aber nicht mehr. Im Anschluss konsolidierte der Index deutlich.

Aufgrund des riesigen Gaps ist die charttechnische Auswertung erschwert. Potenzielle Rücklaufziele im heutigen Handel notieren bei 28.957 und darunter 28.843 bis 28.804 Punkten. Sollten die Bären richtig aufdrehen, käme auch das Ausbruchslevel bei 28.495 Punkten als Anlaufziel in Frage. Als Widerstand fungiert das alte Allzeithoch bei 29.569 Punkten.

US-Ausblick-Was-für-ein-verrückter-Montagshandel-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 erreichte gestern als einziger der drei US-Indizes kein neues Allzeithoch, blieb im Bereich der Widerstandszone knapp über 12.200 Punkten hängen und korrigierte anschließend scharf.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Strategische Umschichtungen von institutionellen Marktteilnehmern sind nicht nach einem Tag beendet. Das zeigt sich in der heutigen Vorbörse, in der der Nasdaq 100 erneut erheblich unter Druck steht. Unterstützungen lassen sich bei 11.618 bis 11.607 Punkten, 11.566 Punkten und im Extremfall 11.262 Punkten nennen. Erst über dem gestrigen Tageshoch bei 12.269 Punkten dürfen die Käufer auf neue Rekordstände spekulieren.

US-Ausblick-Was-für-ein-verrückter-Montagshandel-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 schoss gestern wie der Dow Jones auf ein neues Rekordlevel bei 3.646 Punkten, konnte dieses Niveau aber nicht halten. Gerade in der letzten Handelsstunde kam deutlicher Verkaufsdruck auf.

3.550 Punkte bieten Unterstützung, darunter kann der Index bis an die überschrittene Abwärtstrendlinie und das Gap bei 3.522 Punkten korrigieren. Erholungen treffen bei 3.588 Punkten auf Widerstand. Wiederum darüber dient das neue Allzeithoch bei 3.646 Punkten als Hürde. Das bisherige Konsolidierungsmuster lässt noch zahlreiche Optionen offen, eine klare Präferenz kann daher nicht getätigt werden.

US-Ausblick-Was-für-ein-verrückter-Montagshandel-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)