• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 20.704,91 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.553,83 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.447,33 Pkt

Der Dow Jones sprang im gestrigen Handel mit einem riesigen Gap nach oben und überwand im weiteren Handelsverlauf sowohl eine wichtige Abwärtstrendlinie als auch den EMA50 Stunde.

Oberhalb von 20.733 Punkten kann der Index seine Aufwärtsbewegung ausdehnen, wobei 21.070/21.154 Punkte als Zielzone fungiert. Erst über 21.380 Punkten lässt sich deutlicheres Potenzial in Richtung 22.242 Punkte ableiten. Fällt der Dow Jones dagegen unter 19.850 Punkte, könnte das gestern gerissene Gap zum Thema werden. Es wäre bei 18.808 Punkten im Stundenchart geschlossen.

US-Ausblick-Was-ist-noch-drin-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 ließ im Dienstagshandel ebenfalls einen wichtigen Abwärtstrend hinter sich. In der letzten Handelsstunde legte der Index noch einmal zu und ließ die Widerstandszone um 7.500 Punkte hinter sich.


Ihnen gefallen meine Analysen? Melden Sie sich zum SG Index-Check am Mittag Newsletter an! Auf diese Weise erhalten Sie weitere Indexanalysen per E-Mail.


Der Fokus richtet sich nun auf die Hürde bei 7.600 Punkten. Kann der Index auch diese Barriere nehmen, könnte sich die Kaufwelle in Richtung 7.827 Punkte und darüber erneut bis zum Zwischenhoch bei 8.000 Punkten ausdehnen. Selbst dann wäre der EMA200 Stunde noch nicht erreicht. Auf der Unterseite trübt sich das Bild im Falle eines Bruchs des Zwischentiefs bei 7.304 Punkten ein und der Gapclose wäre auch im Nasdaq 100 ein Thema.

US-Ausblick-Was-ist-noch-drin-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 wies im Dienstagshandel wieder einmal die schönsten Kursmuster auf. Der Anstieg über eine wichtige Abwärtstrendlinie wurde mit einem Pullback bestätigt. Der Index schloss nur knapp unter dem Tageshoch.

Die Kurserholung im Index besitzt weiteres Potenzial, wobei sich die nächsten Hürden bei 2.479 und 2.555 Punkten nennen lassen. Voraussetzung für die Käufer ist es, dass der Index das Zwischentief bei 2.360 Punkten verteidigt. Geht es darunter, könnte der S&P 500 das Gap bei 2.257 Punkten schließen. Eine wichtige Unterstützung notiert darüber hinaus im Bereich der Tiefs um 2.200 Punkte.

US-Ausblick-Was-ist-noch-drin-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)