US Bank Index - Kürzel: $BKX

    Kursstand: 47,33 Punkte

    Rückblick: Der Bankenindex $BKX brach im März dynamisch über die Hochs aus 2009 und 2010 aus und kletterte als einer der stärksten Sektorenindizes in den USA dynamisch auf ein neues Jahreshoch bei 58,83 $.

    Die anschließende Abwärtskorrektur führte den Index zurück ans Ausbruchslevel bei 48,29 - 49,28 Punkten, welches nach einem ersten Fehlausbruch nach unten jetzt erneut unterboten wird. Das stimmt kritisch, das mittelfristig bullische Bild steht auf der Kippe.

    Charttechnischer Ausblick: Die aktuelle Schwäche ist beunruhigend, selbst ein Outperformer wie der Bankenindex $BKX könnte nun ein Verkaufsignal auslösen. Dazu bedarf es eines Rückfalls per Tagesschluss unterhalb von 46,90 Punkten, dann könnte ein Kursrutsch bis zunächst 41,00 - 41,70 Punkte folgen.

    Erst eine nachhaltige Rückkehr über 51,60 Punkte würde das Chartbild entspannen und Erholungspotenzial eröffnen. Ein kleines Kaufsignal entsteht bei einer Rückkehr über 55,00 Punkte, dann wird ein Anstieg auf neue Jahreshochs möglich.

    Meldung: Banken ringen wegen Schuldenkrise in Europa mit gestiegenen Risiken

    New York (BoerseGo.de) - Wegen der Anzeichen, dass das Tempo der weltwirtschaftlichen Erholung im Nachlassen und die Schuldenkrise in Europa in Ausbreitung begriffen ist steigen Bloomberg zufolge die Sorgen der Investoren, dass Banken vor dem Problem der Zurückerlangung ihrer an größtenteils hochverschuldete Länder geliehenen Gelder stehen. Auf dem Spiel stehe ein Betrag von insgesamt 2,4 Billionen Dollar.

    Die Absicherungskosten gegenüber Anleihen von Finanzkonzernen legten zuletzt deutlich zu. Der vom Datenanbieter CMA DataVision erstellte Markit iTraxxFinancial Index stieg um neun auf 192 Basispunkte. Dies entspricht dem höchsten Niveau seit März 2009. Der Indikator dient zur Abbildung der mit Credit Default Swaps (CDS) bezeichneten Ausfallsrisiken für 25 europäische Banken und Versicherer. Der zur Abbildung von Kreditderivaten für 15 europäische Länder dienende Markit iTraxx SovX Western Europe erhöhte sich am Montag um 4,9 auf 173,4 Basispunkte. Damit wurde das Rekordhoch von vergangenen Freitag bei 174,4 Basispunkten fast erreicht.

    Unter Berufung auf erhobene Daten der Bank of America Corp. stehen die hoch verschuldeten europäischen Länder über die kommenden drei Jahre vor der Notwendigkeit zur Finanzierung von Verbindlichkeiten und Defiziten in Höhe von nahe 2 Billionen Euro bzw. 2,4 Billionen Dollar. Italien müsse bis 2013 einen Betrag von 1,07 Billionen Euro zur Refinanzierung bringen. Spanien und Griechenland hätten während dieser Zeit einen Refinanzierungsbedarf von 546 Milliarden Euro sowie 152,6 Milliarden Euro. Für Portugal und Irland sei ein entsprechender jeweiliger Refinanzierungsbedarf von 80 Milliarden Euro wahrscheinlich.

    Kursverlauf vom 27.05.2009 bis 07.06.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)


    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting