Die Werte aus dem Biotechnologiesektor haben sich sehr gut erholt vom Kurseinbruch im Spätsommer. Bei den meisten großen US-Biotechwerten fehlen nur noch wenige Prozent auf das Kursniveau von Anfang August, wie untenstehender Vergleichschart belegt.

Vertex Pharmaceuticals war zwischenzeitlich um 30% eingebrochen, notiert mittlerweile "nur" noch gut 10% im Minus. Am besten haben sich noch Celgene und Gilead gehalten - Celgene notiert etwa 4% tiefer als Anfang August, Gilead gut 7,5%. Beide Werte performten in den vergangenen drei Monaten besser als der DJ US Biotechnology Index.

US-BIOTECHNOLOGIESEKTOR-auf-Aufholjagd-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Vergleichschart Einzelaktien vs. Index 3 Monate

Celgene

Das Unternehmen kommt in zwei Tagen mit seinen Quartalszahlen und das Chartbild sieht durchaus positiv aus: Die Aktie befindet sich in einem intakten mehrjährigen Aufwärtstrend, im Jahre 2004 war die Aktie noch keine 5,00 USD wert.

Das Chartbild der vergangenen Monate hat sich ebenfalls wieder deutlich aufgehellt, zuletzt gelang es, sowohl den EMA50 und den EMA200 als auch den kurzfristig relevanten Abwärtstrend zu überwinden. So lange die Aktie nun nicht mehr per Tagesschluss unter 119,00 USD zurückfällt, stehen die Chancen nicht schlecht für einen erneuten Anlauf an das Jahreshoch im Bereich 140,00 USD.

US-BIOTECHNOLOGIESEKTOR-auf-Aufholjagd-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
Tageschart

Gilead Sciences

Ähnlich sieht das Bild bei Gilead aus: Nach dem Überwinden der relevanten EMAs konsolidiert der Wert innerhalb einer symmetrischen Dreiecksformation.

Gelingt hier in den kommenden Handelstagen ein Ausbruch auf der Oberseite wäre ein erneutes Anlaufen des Jahreshochs denkbar.

Erst ein Tagesschlusskurs unterhalb von 105,00 USD stellt die charttechnischen Ampeln wieder auf rot.

US-BIOTECHNOLOGIESEKTOR-auf-Aufholjagd-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-3
Tageschart