Für die erfolgsverwöhnten Biotech-Anleger war das Jahr 2015 kein einfaches Handelsjahr. Bis in den Sommer hinein setzte der Dow Jones US Biotechnology Index seinen im Jahr 2011 gestarteten steilen Aufwärtstrend zwar problemlos fort. Im August wurde die bis dato maßgebliche Trendlinie aber signifikant unterboten. Es folgte ein Abverkauf, der erst bei 1.630 Punkten im Index Halt machte. Eine sehr bearishe Septembermonatskerze wurde von einer bullishen Oktoberkerze gekontert, seither befindet sich der Index wieder in einer Erholungssequenz. Was damit bleibt, ist ein kleines Jahresplus von 4%, das angesichts der Performanceergebnisse der Vorjahre aber kaum der Rede wert ist.

Wie immer nach einer ersten Abwärtsbewegung stellt sich die Frage, ob es das mit der Korrektur bereits war oder eine zweite Abwärtswelle folgen wird. Genau diese Frage dürfte im Jahr 2016 beantwortet werden. Auf folgende Szenarien sollten die Investoren vorbereitet sein:

  • Zwischen 1.960 und 1.630 Punkten ist der Index mittelfristig neutral zu sehen.
  • Kommt der Dow Jones US Biotechnology Index in den kommenden Wochen nicht mehr nachhaltig über 1.960 Punkte hinaus, wird ein zweiter Test des Septembertiefs im Jahr 2016 wahrscheinlich.
  • Hält dieses Tief bei 1.630 Punkten nicht, wäre im großen Bild ein Abwärtstrend etabliert, der Verluste auf 1.440 und anschließend bis zu 1.270 Punkte bewirken könnte.
  • Eine Etablierung über der Marke von 1.960 Punkten im ersten Quartal 2016 könnte eine Kaufwelle bis an das bisherige Hoch bei 2.196 Punkten einleiten. Ob es hier anschließend zu einer Doppeltopbildung kommen wird, muss man abwarten. Auch in diesem Fall wäre das Tief bei 1.630 Punkten anschließen ein wichtiger Sell-Trigger.
US-BIOTECHS-Die-Ausgangslage-für-2016-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
DJ US Biotechnology Monatschart

Was das bearishe Szenario für Einzelwerte bedeuten könnte, kann man gut im Chart von Gilead Sciences erkennen. Fällt hier das Augusttief den Bären zum Opfer, wäre eine mittel- bis langfristige Topformation im Chart aktiviert. Das Kursziel würde dann 63,50 USD betragen. Größere Schwächephasen dürfen sich die Käufer also bei diesem Wert nicht mehr erlauben. Die zentrale Unterstützung liegt bei knapp 86,00 USD. Kurse über 110,00 USD könnte das Chartbild aufhellen.

US-BIOTECHS-Die-Ausgangslage-für-2016-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Gilead Sciences Wochenchart