Auf Sicht der vergangenen 12 Monate hat sich der Biotechnologiesektor in Form des Nasdaq Biotechnology Index deutlich besser entwickelt als der Nasdaq100 selbst.

Während der Nasdaq Biotechnology Index in den vergangenen 12 Monaten um knapp 46% zulegen konnte verzeichnete der Nasdaq100 im Vergleichszeitraum "lediglich" ein Plus von 17%.

US-BIOTECHSEKTOR-Der-Outperformer-in-2015-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
NDX Biotechnology vs. NDX 100

EINZELAKTIEN IM SEKTOR

Innerhalb des sehr gut performenden Sektors gab es noch einige Ausreißer nach oben. United Therapeutics legte beispielsweise um mehr als 105% zu auf Sicht der vergangenen 12 Monate.

Die Biotech-"Riesen" Amgen und Biogen konnten da nicht mithalten, beide Werte performten deutlich schlechter als der Nasdaq Biotechnology Index. Amgen legte um 34% zu während es Biogen "lediglich" auf 26% brachte im Vergleichszeitraum.

Gilead Sciences legte ebenso wie der Index um 46% zu.

US-BIOTECHSEKTOR-Der-Outperformer-in-2015-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
Vergleichschart 12 Monate

UNITED THERAPEUTICS

Seit der jüngsten Betrachtung vom Januar hat die Aktie um weitere 40% zulegen können.

Nach der erwartungsgemäßen Auflösung des ansteigenden Dreiecks ging es weiter impulsiv gen Norden mit der Aktie, wer den Ausbruch über 137,50$ prozyklisch gekauft hat sitzt auf ordentlichen Kursgewinnen.

Ende April gab es jedoch ein erstes klares Warnsignal für die Bullen: Einen kräftigen Einbruch unter sehr hohem Volumen.

In den vergangenen Wochen konnte sich die Aktie allerdings wieder berappeln und in Richtung des Jahreshochs laufen. Solange dieses nicht überwunden wird muss man aus technischer Sicht mit einem erneuten Rücksetzer in Richtung 160,00$ rechnen.

US-BIOTECHSEKTOR-Der-Outperformer-in-2015-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-3
United Therapeutics Tageschart

Eine weitere Aktienanalyse aus dem US-Biotechsektor finden Sie auf meinem Guidants-Desktop.