Unspektakulär verläuft heute bislang der Handel in den US Indizes. Dow Jones wie auch Nasdaq 100 hängen unter ihren Hochs fest. Zwischenzeitliche Kursschwäche wurde aber schnell wieder aufgefangen. Die Aufwärtstrends auf allen Zeitebenen sind intakt. Halbleiter- und Computerwerte sind heute bei den Marktteilnehmern gefragt. Minenaktien geben hingegen im Gleichklang mit dem schwachen Goldpreis erneut kräftig nach.

    Der Dow Jones scheiterte heute im Hoch am Widerstand bei 16.108 Punkten und damit an seinem Tageshoch vom Montag. Der Abpraller wurde aber sofort wieder gekauft. Über 16.108 Punkten hätte der Dow Jones ein weiteres Kaufsignal generiert und könnte die 16.200-Punkte-Marke ins Visier nehmen. Gut unterstützt ist der Index bei 16.055 und 16.030 Punkten. Erst unter diesen Marken wäre ein Verkaufssignal in Richtung 15.942 Punkte aktiv.

    Auch der Nasdaq 100 scheiterte heute am Hoch bei 3.437 Punkten, notiert aktuell aber direkt unter diesem Widerstand. Ein Anstieg darüber dürfte neue Käufer aufs Feld rufen, die den Nasdaq 100 in Richtung der nächsten psychologisch wichtigen Marke von 3.450 Punkte bugsieren könnten. Das Tagestief bei 3.422 Punkten bietet Unterstützung. Eine noch markantere Unterstützungszone befindet sich etwas darunter um 3.400 Punkte.

    Aktuelle 60-min Charts (1 Kerze = 60 Minuten) + Sektorenübersicht

    US-Indizes-Abpraller-an-den-Hochs-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

    US-Indizes-Abpraller-an-den-Hochs-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2

    US-Indizes-Abpraller-an-den-Hochs-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3