Dow Jones Index: 14.966,09 Punkte
    Nasdaq 100 Index: 2.937,68 Punkte

    Mit wechselnden Vorzeichen präsentieren sich heute in den ersten Handelsstunden die US Indizes. Weder die Bullen- noch die Bärenseite kann sich bislang durchsetzen. Kurzfristig befinden sich Dow Jones wie auch Nasdaq 100 weiter in ihren Abwärtstrends, eine technische Erholung ist auf dem aktuellen Niveau aber möglich. An der Spitze der Sektorenliste liegen aktuell die Telekomtitel vor den Biotechs. Computer- und Halbleiterwerte notieren hingegen am Ende.

    Der Dow Jones Index unterschritt gestern die runde 15.000-Punkte-Marke und pendelt seit einigen Studen um die Unterstützung bei 14.940 Punkten. Für eine größere Erholungsbewegung wäre ein Anstieg über 15.040 Punkte notwendig. Dann könnte der Index ein Pullback an den EMA200 auf Stundenbasis fahren und somit noch einmal Kurse über der 15.100-Punkte-Marke ansteuern. Erst oberhalb von 15.200 Punkten wäre der kurzfristige Abwärtstrend aber Geschichte. Ein Stundenschluss unter 14.940 Punkte dürfte hingegen Kursverluste bis auf 14.895 Punkte nach sich ziehen.

    Wie der Dow Jones hat auch der Nasdaq 100 Index die Chance auf eine kurzfristige Gegenbewegung. Eine Rückeroberung der 2.940-Punkte-Marke eröffnet zunächst Potenzial bis auf 2.950 Punkte. Geht es auch darüber, liegt bei 2.965 Punkten der nächste Widerstand. Auch beim Nasdaq 100 dominiert allerdings ein kurzfristiger Abwärtstrend. Neue Tiefs unter 2.930 Punkten machen einen Test der Kreuzunterstützung bei 2.920 Punkten wahrscheinlich. Hier besteht die nächste Chance auf einen Rebound.

    Aktuelle 60 Minuten-Charts (1 Kerze = 60 Minuten) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.