Handelsverlauf

ANZEIGE

Die US-Indizes verabschieden sich am Mittwochabend (MEZ) mit leichten Zugewinnen in den Feierabend. Dennoch sind die Impulse kurz vor Jahresende und ohne wichtige Newslage eher bedeutungslos, die Volatilität sowie das Handelsvolumen erreichen deutlich unterdurchschnittliche Werte.

Während die bisherigen relevanten Marken der großen Indizes intakt bleiben, zeichnen sich deutlichere Unterschiede in den einzelnen Sektoren ab. Versorger führen heute die Liste an, was jedoch im Kontext des derzeitigen Abverkaufs betrachtet werden sollte. Der Öl- und Gas-Sektor hingegen - jüngst vorgestellt von Kollege Heinz Rabauer - gönnt sich eine kurze Verschnaufpause nach dem aktuellen Ausbruch.

US-INDIZES-Big-Money-noch-in-Weihnachtsstimmung-Versorger-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-1


Sektorentwicklung

Die sektorielle Analyse zeigt heute eine leicht überdurchschnittliche Nachfrage im defensiveren Versorgersektor sowie im Halbleiter- und Softwarebereich - letztere gehören auch im Jahresverlauf in den oberen Bereich und werden 2017 voraussichtlich auch mit einem deutlichen Plus abschließen. Unternehmen aus dem Öl- und Gassektor, Airlines sowie Autombile & Parts bilden am heutigen Handelstag hingegen das Schlusslicht.

US-INDIZES-Big-Money-noch-in-Weihnachtsstimmung-Versorger-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-2


Ausgewählte Wirtschaftsdaten

  • Wie auch schon der vergangenen Freitag veröffentlichte Uni Michigan Konsumindex andeutete, werden die US-Verbraucher skeptischer. Diesen Trend bestätigend ist nun auch der Index für das Verbrauchervertrauen des Conference Board im Dezember um 7,4 Punkte auf 122,1 Zähler eingebrochen. Analysten nur einen geringen Rückgang auf 122,1 Punkte gegeben.
  • Weitere Quartalsergebnisse, Wirtschaftsdaten sowie börsenrelevante Nachrichten in Echtzeit wie immer unter news.guidants.com sowie in täglicher Zusammenfassung im GodmodeTrader Newsflash

Dow Jones Industrial Index

Der Dow Jones legt wie zu erwarten einen weiteren Handelstag ohne wesentliche Impulse aufs Parkett - das "große Kapital" hat sich bereits zurückgezogen und tritt häufig erst im neuen Jahr wieder in Erscheinung. Entsprechend gering fällt die Volatilität sowie das Handelsvolumen aus, die bisherigen Marken bleiben intakt. Dabei stützt kurzfristig das Tief bei 24.685 Punkten, gefolgt vom ehemaligen Hoch bei rund 24.545 Punkten. Schlusskurse unter diesem Bereich finden bei einer erweiterten Korrektur wieder Unterstützung im Bereich des kurzfristigen Aufwärtstrends.

US-INDIZES-Big-Money-noch-in-Weihnachtsstimmung-Versorger-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-3
Dow Jones Industrial Average

Nasdaq 100 Index

Der technologieorientierte Nasdaq 100 ähnelt heute den größeren Indizes, ist im kurzfristigen Zeithorizont jedoch etwas weiter vom letzten Hoch entfernt. Die aktuelle Korrektur fand dabei im Bereich von 6.428 Punkten zunächst Unterstützung, ein Gegenimpuls lässt jedoch noch auf sich warten. Es ist hierbei durchaus möglich, dass es erst im neuen Jahr zu nachhaltigeren Bewegungen kommt.

Lust auf weitere Trading-Signale, Analysen und Wissensartikel? Ich freue mich, Sie auf meinem kostenlosen Experten-Desktop auf Guidants als Follower begrüßen zu dürfen!

US-INDIZES-Big-Money-noch-in-Weihnachtsstimmung-Versorger-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-4
Nasdaq 100 

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung
Auf GodmodeTrader.de und unserem Schwesterportal Guidants veröffentlichen unsere Trader und Charttechniker täglich Chartanalysen und Tradevorstellungen. Wie sind diese zu interpretieren?

ANZEIGE
Faktor-Zertifikate zu Dow Jones Industrial Average

WKN Bid Ask Faktor
MF2S2N 22,99 23,01 500,00
MF2SEL 3,29 3,31 500,00
MF2S2N 22,99 23,01 500,00
MF2SEL 3,29 3,31 500,00
MF2SEJ 51,98 52,06 1.000,00
MF2SEM 1,08 1,10 1.000,00