Dow Jones: 9.896,60 Punkte / -2,39%

    Nasdaq 100: 1.75,97 Punkte / -3,27%

    Alles andere als erfreulich entwickelten sich heute der US Markt. So notieren der Dow Jones Index und der Nasdaq 100 Index mit Abgaben von 2,39% und 3,27% deutlich im Minus. Beide setzten damit ihre Korrektur der vergangenen Tage dynamisch weiter fort, wobei ein Großteil der Verluste direkt aus den Eröffnungsgaps stammt.

    Gleich eine ganze Reihe von Chancen haben die Bullen im Dow Jones in den vergangenen Handelstagen vergeben, um einen Turnaround zu vollziehen. Stattdessen fielen die Kurse sukzessive auf neue Tiefs zurück und nähern sich nun dem breiten Unterstützungsbereich zwischen 9.870 und 9.758 Punkten. Hier kann sich der Index aktuell zwar etwas stabilisieren und auch eine kleine Erholung in Richtung 10.000er Kursmarke wäre möglich, jedoch bleibt der Index unterhalb von ~10.125 Punkten kurzfristig im Abwärtstrend. Neue Tiefs sind hierbei entsprechend einzukalkulieren.

    In der gleichen grundlegenden Situation befindet sich aktuell auch der Nasdaq 100. Der kurzfristige Trend ist abwärts gerichtet und die Kurse erreichten ein breites Unterstützungsniveau zwischen 1.770 und 1.752 Punkten. Unterhalb von 1.830 Punkten aber droht auch dieser gebrochen zu werden. Darunter könnte es dann in Richtung Februartief bei 1.712 Punkten gehen.
    Eine vorgeschaltete Stabilisierung ist jedoch auch im Nasdaq100 nicht ausgeschlossen. Potentielle Käufer sehen sich dann jedoch bereits von 1.807 bis hin zu 1.830 Punkten deutlichen Widerständen gegenüber.

    US Indizes Stundencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting