Die US Indizes gerieten nach schwacher Eröffnung intraday weiter Druck. Der Abverkauf setzte sich konsequent bis zum Handelsende fort und führt zu einem Schluss auf Tagestief. Nach dem Scheitern an der exp.GDL 200 (rot) bei 2230 Punkten kommt es im Nasdaq zu einem starken Rückfall um 2,2% auf 2170 Punkte auf Punkte, der kurzfristige Aufwärtstrend konnte nicht gehalten werden. Auch der Dow Jones musste stark um 1,8% auf 11049 Punkte abgeben. Damit nähert sich der Index nach dem Scheitern an der gebrochenen Aufwärtstrendlinie seit Oktober bereits dem kurzfristigen Tief um 11030 Punkte.

    Belastet wurde der Markt vor allem durch den Biotech- und Halbleitersektor. Auch der Ölsektor geriet nach anfänglicher relativer Stärke unter Druck und kippt um 2,7% ab. Als Verlierer im Dow Jones rutschten vor allem die Aktien von Alcoa (-3,7%) und Caterpillar (-4,8%) ab, Disney konnte gegen den Markt noch leicht um 0,4% zulegen. Auch im Nasdaq 100 gab es nur wenige Gewinner, Adobe konnte sich hier um 1,6% nach dem Abverkauf der Vorwochen erholen. Unter Druck standen vor allem Biogen (-4,9%) und Nvidia (-4,2%).

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

    Verlierer im Nasdaq 100