Zum Wochenbeginn konnten die US Indizes nach dem Rückfall vom Freitag fest in den Handel starten. Diese Stärke wurde dann im Handelsverlauf aber bei zunehmender Dynamik wieder zum Abverkauf genutzt. Der Nasdaq rutscht direkt auf ein neues Tief nach unten durch und schließt mit einem hohen Verlust von 2,0% bei 2091 Punkten. Auch der Dow Jones, der zunächst relative Stärke zeigte, brach zum Handelsende wieder deutlich um 0,9% auf 10792 Punkte ein.

    Belastet wurde der Markt dabei vor allem durch den schwachen Netzwerk- und Internetsektor, auch der Goldsektor musste erneut stark um 2,9% abgeben. Relative Stärke zeigten Pharma- und Financesektor, gerieten aber ebenfalls unter Druck. Als einer der Verlierer im Dow Jones brach heute wieder die Aktie von Intel deutlich um 1,7% ein, General Motors erholte sich hingegen im schwachen Marktumfeld um 1,7%. Auch im Nasdaq 100 gab es heute nur wenige Gewinner, Adobe erholte sich nach dem Einbruch der Vortage deutlich um 3,0%. Zu einem Einbruch kam es hingegen insbesondere bei den Aktien von Comverse (-13,1%) und Monster (-8,1%).

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

    Verlierer im Nasdaq 100